Hallo an alle Fischkenner?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

Mulm befindest sich meisten Im Bodengrund, er besteht aus Bakterien, Pflanzenresten, Futter und Kotresten. Mulm ist in jeden Funktionsfähigem Aquarium wichtig da im Bodengrund die meisten Bakterien wohnen.Einen Überschuss an Mulm hast du nur wenn du zu viel Fütterst. Absaugen sollte man ihn maximal Oberflächlich.

Bitte setze keine Tiere gegen irgendwelche Probleme ein, wenn du Algen hast, hast du ein Nährstoffungleichgewicht, da helfen die auch keine Schnecken dieses zu beseitigen, die Tiere sind nicht deine Putzer.

Du kannst in einem Betta Becken Turmdeckelschnecken einsetzen, diese vergraben sich im Boden und sorgen dafür, dass sich keine Faulgase bilden. Essen tun sie alles an Futter und Pflanzenresten.

Ob du Garnelen ins Becken setzen kannst kommt auf den Charakter deines Bettas an. Ich habe nur 4 Betta Splendens Männchen bei denen es gut funktioniert, bei all meinen Wildbettas werden Garnelen verspeist, sowie bei meiner Weiber Wg und Weibchen Einzelbecken.

Als Test Empfehle ich dir Tropfentest, Nitrit, Nitrat, Ph und Gh reichen für den  Anfang.  Sofern du kein zu weiches oder zu hartes Wasser hast wird es dem Splendens zwecks Wasserwerten gut gehen, die Tiere sind sehr Tolerant auch gegenüber Nitrit. Nichts desto trotz sollte bei nachweislichem Nitrit ein großer Wasserwechsel gemacht werden.

Noch was zur Betta Haltung:

Beckengröße bei einem Männchen Optimal 20-30 Liter,
Temperatur um die 24grad,
100% Carnivore füttern,
Stark verkrautetes Becken, vorzugsweise Dunkler Bodengrund, keine bis wenig Strömung,
1 mal in der Woche min 80% Wasserwechsel (vor allem bei Langflosslern),

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BELLaEDELTINKER
06.06.2016, 22:01

Danke vielen dank ❤️darf ich bei weiteren Fragen dir schrieben ?

0

Also beim Betta bleibt es bei einem Fisch, nicht wahr?

Schnecken, Garnelen usw kenne ich mich nicht aus, aber ob sie Algen fressen usw. ist ziemlich egal. Man kann Algen nur schlecht mit Tieren bekämpfen und normalerweise hat man keine großen Probleme damit.

Der Mulm ist kein Problem bei einem einzelnen Kampffisch. Man kann ihn vorsichtig absaugen, muss man aber nicht. Den ganzen Boden mit dem Mulmsauger durchgehen ist überflüssig bis schädlich dabei.

tests musst du für den Fisch gar keine durchführen, es ist bei einem Becken mit nur einem Kampffisch in jeder Phase ziemlich uninteressant. Dagegen einmal nachsehen welche Wasserwerte bei dir aus der Leitung kommen ist schon sinnvoll. Wenn die Testerei dich interessiert kannst du mal pH, GH, KH, Leitwert, Ammonium/Ammoniak, Nitrit, Nitrat, Kupfer gucken, das sind die üblichsten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BELLaEDELTINKER
06.06.2016, 21:42

Ja ein Kampffisch Männchen;)
Genau die Werte wie sie bei dem Fisch sein sollte habe ich als informierter Halter 😂natürlich schon nachgeschaut ... Also sollte ich diese wichtigsten werte mal prüfen und zwar nicht im Aquarium wenn das Wasser schon drin ist sondern nach kurzem wasserlaufenlassen( wegen Kupfer ) direkt am Hahn ? Und wenn da was nicht stimmt was dann ?

1

Ich wollte mir auch erst Schnecken zulegen doch dann habe ich es gelassen. Einmal Schnecken immer Schnecken! Du musst für dich entscheiden ob du Schnecken magst oder eher nicht. Du willst ja auch etwas über Tests erfahren, da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ich benutze die Wasserfeste von MultiFit 6in1.Der ist echt empfehlenswert da er 6 verschiedene Kategorien hat. Ich selber habe erst seit einem halben Jahr ein Aquarium und bin super zufrieden. Ich habe eine Mulmglocke und einen langen und einen kurzen Scheibenreiniger.Es gibt da auch viele Varianten wie zum Beispiel Magneten oder anderes. Schau einfach im Internet oder gehe zu einer Tierhandlungen und lasse dich beraten! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BELLaEDELTINKER
06.06.2016, 21:44

Vielen dank ✨
Ist es dann für Fische angenehmer sie wägend der Mulm Reinigung aus dem Becken in einen Eimer so lange zu tun oder mit Dr Hand vor ihnen rumzufuchteln ?

1
Kommentar von tastenkrueppel
07.06.2016, 08:42

Oha...

"Einmal Schnecken immer Schnecken!"

Falsch! Napf-, Renn- und Geweihschnecken vermehren sich nicht in Süßwasser, einige Turmdeckelschnecken-Arten auch nicht. Und selbst typische Plagenschnecken wie Posthornschnecken, Blasenschnecken und "Nöppis" werden bei richtiger Fütterung auch nicht zur Plage.

"Gehe zu einer Tierhandlung und lass dich beraten"

Halte ich auch nicht für nen guten Tipp, oder anders ausgedrückt ist es Glückssache, auf gute Berater zu treffen. Einige sind halt doch "bloß" Verkäufer und verantwortlich für 60-l-Guppy-Neon-Antennenwels-Becken.

3

Also erstmal gute wahl :)
Das sind wahnsinnig schöne Fische :)
Mulm ist einfach Fischkaka :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BELLaEDELTINKER
06.06.2016, 21:35

Achso 😂ich hatte schon öfters Aquarien allerdings als kleines Kind wo die Fische natürlich gelebt haben aber nicht in der perfekten Konstellation der Arten und auch mit billigem Futter .. Von den Wasserwerten habe ich natürlich damals noch nichts gehört geschweige denn von Wasserwechsel und ob der Fisch die oder die Pflanze will oder Strömung ja nein ...
Noch viiiieeellees mehr das möchte ich Jz anders machen ... Allerdings ist mir damals nie Ablagerungen am Boden aufgefallen ich hatte nur eine riesige Schnecken Plage und Algen relativ viele .. Soll ich nun so einen Sauger kaufen und wie oft dann über den Boden gehen ?
Sollte ich paar algenfresser Schnecken und ein paar Bodenreiniger Schnecken haben und wenn die zu viel werden aus einem separaten Becken  eine schneckenfressende Schnecke die Schnecken fressen lassen ? Oder doch besser Garnelen ... ( schnieken sind besser wegen dem Betta )oder doch nicht ?
Sry für den langen Text 😂😌😌

0
Kommentar von SpitzkopfGarry
06.06.2016, 21:57

Tut mir leid aber den Text hast du umsonst geschrieben xD Ich hab davon garkeine Ahnung, hab nur von Freunden ein bisschen mitbekommen :D

0

Was möchtest Du wissen?