Frage von IsabelPe, 60

Ist die Kündigung rechtens?

Hallo,

Am 11.01.2016 erfuhr, nachdem ich wegenlanger Krankheit mein Konto nicht kontrolliert hatte, ich von einer Rücklastschrift. Ich habe nach kontrolle 3 Weitere bemerkt und sofort ausgeglichen. Dies mitgeteilt incl. Beleg und erhielt die prompte Antwort das ein Training nun nicht mehr möglich sei.

Muss ich dies so hinnehmen?

Mahnungen habe ich keine Erhalten (ich habe die Post erneut durchgesehen) auch meine Anforderung von Kopien wird ignoriert.

Ich würde dort gern weiter trainieren, da mir das Training sehr gut tut und mein Lebensgefährte ebenfalls dort Trainiert.

Antwort
von DerHans, 20

Wenn die Kündigung wegen ausstehender Zahlung erfolgt ist, wirst du nichts dagegen tun können.

Kommentar von IsabelPe ,

Sind vor Vertragsauflösungen nicht Mahnungen fällig?
Bei Mahnungen hätte ich ja umgehend reagieren können.
Auf Grund von Krankheit konnte ich nur leider nicht jeden Tag meine Kontoabbuchungen prüfen.

Antwort
von labertasche01, 28

Wenn du dort Bescheid gesagt hast passt alles. Weil manchmal werden Daueraufträge wenn das Konto nicht genug soll aufweist im nächsten Monat einfach doppelt abgebucht . Aber wenn Sie Bescheid wissen passt alles . Du solltest nur die Gründe klären und aufpassen das es nicht mehr vorkommt.

Antwort
von labertasche01, 19

Geh doch mal persönlich hin und versuche die ganze Situation zu erklären. Vielleicht geht es ja doch noch.
Manchmal steht in den agb das bei nicht bezahlen die Mitgliedschaft endet. Musst du mal nachlesen .

Antwort
von anitari, 30

Dann ist doch alles in Butter.

Kommentar von IsabelPe ,

Leider war meine Frage nicht vollständig, gab technische Probleme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community