Frage von mellaniie25, 81

Hallo also ich hab am 28.5 mein Gehalt bekommen und wegen neuer Monat wollte ich an mein Freibetrag ging nicht die Bank sagt bisschen warten aber ging nicht?

Antwort
von Marshall7, 40

Das kann ja nicht sein ,wenn keine Pfändung auf dem Konto ist ,dann ist auch kein Freibetrag zu beachten.Ist eine Pfändung drauf auf dem Konto ,dann kannst du über das Guthaben an Geld verfügen was dir an Freibetrag zusteht.Dieser Freibetrag ist immer neu ab dem neuen Monat ,egal um welches Geld es sich handelt.

Antwort
von FordPrefect, 55

Wenn der Zahlungseingang im Mai erfolgte, ist dein Konto evtl. leer. Denn der Freibetrag wurde im Mai ja wohl schon ausgeschöpft, womit der gesamte Zahlungseingang vom 28.5. vermutlich gepfändet wurde. Hier muss mit dem AG vereinbart werden, dass der Lohn erst im Folgemonat angewiesen wird. Das heißt aber auch, dass du dich an das Sozialamt wenden musst, weil du für den laufenden Monat schlicht kein Geld mehr hast.

Kommentar von mellaniie25 ,

ich habe am 28.5. mein rest Freibetrag bekommen für den Monat mai und dan habe ich den mann gestern bei der bank ya gefragt wie es sein kann es ist ein neuer Onat das Geld ist auf meinem Konto er sagte ya das sehe ich dieses Geld steht ihnen auch zu nur das muss wohl freigestellt werden und das sollte am mittag gehen nur jetzt geht es immer noch nicht er sagt ya selber es liegt keine Pfändung drauf nichts  ich hoffe mal das ich nacher an das Geld komme ... und beim Sozialamt war ich noch nie heheheheh

Kommentar von FordPrefect ,

ich habe am 28.5. mein rest Freibetrag bekommen für den Monat mai

Nein. Du hast am 28.5. einen Zahlungseingang auf deinem P-Konto gehabt. Der Freibetrag gilt aber nur je Monat; ist also am Ende des Monats mehr Geld auf dem Konto, als der Freibetrag zulässt, wird der gesamte darüberhinaus gehende Betrag an den Pfändenden überwiesen.

dan habe ich den mann gestern bei der bank ya gefragt wie es sein kann es ist ein neuer Onat das Geld ist auf meinem Konto

Nein, nicht mehr. Der den Freibetrag für Mai übersteigende Betrag wurde zum 1.6. an den Gläubiger überwiesen. Sofern - wovon ich anhand der Schilderung ausgehe - das Konto bis auf den Zahlungseingang vom 28.5. leer war, ist es zum 1.6. auch wieder leer.

er sagt ya selber es liegt keine Pfändung drauf nichts 

Unsinn. Wenn es ein P-Konto ist - das man in aller Regel nur bei vorliegender Pfändung benötigt - dann liegt selbstverständlich ein PfÜB vor. Und zwar bis zur vollständigen Tilgung und anschließender Aufhebung.

ich hoffe mal das ich nacher an das Geld komme

Welches? Ist ja keines mehr da.

Kommentar von DieMoneypenny ,

Welche Gläubiger und welcher Freibetrag denn, wenn keine Pfändung drauf ist? Es steht nicht nur der Freibetrag sondern das komplette Geld zu. Es ist lediglich zur Prüfung gesperrt und offensichtlich wurde heute einfach besonders langsam gearbeitet.

Kommentar von FordPrefect ,

Welche Gläubiger und welcher Freibetrag denn, wenn keine Pfändung drauf ist?

Wenn es keine Pfändung und keinen Gläubiger gäbe, würde

a) der OP nicht um seinen Freibetrag bangen, und

b) bräuchte er dann auch kein P-Konto.

Es ist lediglich zur Prüfung gesperrt

Aha. Was immer das sein soll.

und offensichtlich wurde heute einfach besonders langsam gearbeitet. 

Genau. Weil ja bei Bankkonten so irre viel menschliche Interaktion vonnöten ist.

Hallo? Das ist alles vollautomatisiert, alle gängigen Buchungen werden im Mikrosekundenbereich verarbeitet und verbucht.

Antwort
von dimix0, 61

1. Die frage schreibt man nicht als titel. 2. Sieh doch einfach einen kontoauszug an vlt ist es leer?

Kommentar von thinkfirst ,

Bei Kontoauszügen wird weder der Freibetrag, noch das verfügbare Guthaben oder der abzuschöpfende Betrag aufgelistet. Erst wenn das Kreditinstitut den abzuschöpfenden Betrag an den Gläübiger bzw. Vollstreckungsbehörde abführt, wird dieser Betrag als Buchung angezeigt.

Einfacher ist es hier, wenn man sich am Geldautomat seines Kreditinstitutes das verfügbare Guthaben anzeigen läßt.. Dort wird dann das vorhandene Guthaben und der verfügbare Betrag angezeigt. (das ist zB. üblich deutschlandweit bei der Sparkasse)

Da der Fragesteller nicht sein Kreditinstitut genannt hat, läßt sich nur darüber spekulieren wie deren Verfahrensweise bei Pfändung, Pfändungsschutzkonto, Buchungen und Auflistung im Kontoauszug ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten