Frage von Lxsa92, 18

Hallo alle zusammen, Steht der Diebstahl einen Fahrradkorbes im erweiterten polizeilichen Führungszeugnis?

Ich bin 24 Jahre alt, vor 3 Jahren habe ich einen Fahrradkorb von einem anderen Fahrrad am Bahnhof geklaut und wurde natürlich erwischt, anschließend habe ich ein Schreiben der Polizei bekommen und sollte schriftlich dazu Stellung nehmen, habe ich getan und dann kam ein Brief vom Staatsanwalt oder so wo drin stand, dass ich 30 Sozialstunden absolvieren soll, habe ich getan und damit war gut. Steht das in meinem erweiterten polizeilichen Führungszeugnis?

Antwort
von marcussummer, 7

Klingt so, als ob in dem Schreiben der Staatsanwaltschaft eine Verfahrenseinstellung nach §153a StPO angeboten wurde, also gegen Erfüllung einer Auflage. Das Verfahren wurde dann nach Ableistung der Sozialstunden endgültig eingestellt, ohne dass es zum Gericht ging, sodass keine gerichtliche Verurteilung erfolgte. Im Führungszeugnis stehen lediglich Verurteilungen drin, sodass dieses Verfahren darin nicht auftauchen wird.

Kommentar von Lxsa92 ,

Vielen Dank! Das klingt sehr beruhigend :) Zum Gericht musste ich deswegen aufjedenfall nicht, kann also gut sein. :)

Kommentar von marcussummer ,

"Nicht zum Gericht müssen" ist noch kein abschließendes Kriterium: Ein Strafbefehl wird im schriftlichen Verfahren erlassen und ohne Einspruch ohne Hauptverhandlung wirksam. Er steht einem Strafurteil gleich und wird daher auch wie ein Urteil ins BZR aufgenommen.

Aus meiner Sicht sind eher die Sozialstunden das, woran ich die fehlende Eintragung festmachen würde. Wenn du sicher sein willst, musst du dir den Brief der Staatsanwaltschaft nochmal anschauen, insbesondere ob da als verfahrensleitende Vorschrift der §153 StPO angegeben wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten