Hallo alle, was ist der Unterschied zwischen klagen, sich beklagen und sich beschweren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beschweren = Du bist der Meinung, dass jemand Schuld an etwas ist und du findest das nicht gut.

Klagen = z.B. Vor Gericht einen Prozess führen.

Beklagen = Fast wie beschweren, nur muss hier niemand Schuld haben.

Du kannst dich also z.b. über schlechtes Wetter beklagen (hat ja niemand Schuld daran), dich über schlechtes Essen beschweren (der Koch hat Schuld) und gegen z.B. eine Kündigung klagen, da sie laut deiner Meinung so nicht rechtens ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Time2ask
25.01.2016, 21:30

ok deine Antwort ist besser xD

0

Das ist jetzt meine persönliche Einschätzung

Klagen : ist wenn ich im allgemeinen über etwas meckere z.b vor meinen freunden.(kann auch sein "ah mir geht es so schlecht...")

Beschweren: Ist eine persönliche Kritik mir gefällt etwas nicht und ich berichte dies der Person (Bsp. "Das war das schlechteste essen was ich je gegessen habe. weil...")

mfg Time

Ps.: Hoffe man kann mir irgendwie folgen xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klagen: über selbst  oder gegen andere

sich beklagen: über situation

sich beschweren: über situation  oder  gegen andere 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung