Frage von Fladar, 139

Hallo alle miteinander :D Ich mache eine 3 wöchige reise alleine nach Kreta und wollte fragen ob jemand ein paar tipps für mich hat?

ich mache es zum ersten mal und habe leider noch keine erfahrung. wasmuss ich beachten oder mitnehmen allgemeine tipps oder erfahrungen von euch. bin um jede hilfe dank bar :D lg

Antwort
von habakuk63, 88

VORHER die wichtigsten Stationen (Ausflüge) raussuchen und sich darüber informieren.

Die grundsätzlichsten Floskeln drauf haben. Guten Tag, Danke, Bitte, auf Wiedersehen, Wo finde ich XXXX?

Nicht mit kurzer Hose oder unbedeckten Schultern in eine Kirche / Kloster.

Verschiedene Kreditkarten, da nicht immer alle überall akzeptiert werden, das gilt auch für Geldautomaten.

Nicht immer mit dem Mietwagen fahren, der öffentliche Busverkehr ist ein Erlebnis. 

Keinen Goldschmuck kaufen, der wird auch in Griechenland nicht als Meterware verkauft.

Wenn du die Samariaschlucht besuchen möchtest, unbedingt morgens früh starten, sonst ist es voll UND heiss.

Das Trinkgeld nicht auf die Rechnung aufschlagen sondern bar in die Hand drücken.

Wenn du fit bist kannst du spätestens jeden zweiten Tag eine Tagestour zu einem anderen (Ausflugs)Ort unternehmen.

Schaue dir die Bergdörfer an, die Hotels und Strände sehen alle fast gleich aus.

Tipps und Infos findest du z.B. hier: https://www.kreta.com/index.php

Antwort
von suessf, 112

Das ist eine derart offene Frage, dass ich zuerst mit einer Gegenfrage komme: Welche Art von Urlaub hast du dir denn vorgestellt? Gehst du Wandern? Gehst du (nur) Baden? Machst du eine Kulturreise?

Je nachdem muss ich dir eine ganz andere Antwort geben!

Kommentar von Fladar ,

also ich reise durch das land und schau mir alles an worauf ich lust habe :) und ich schlafe im zelt oder am strand also keine hotel die fliegen weg :D

Kommentar von suessf ,

Hmmm. Wird also doch eine lange Antwort :-(

Ich beginne mal hier: Grundsätzlich ist Zelten verboten. Aber wo kein Kläger (oder Polizist), da kein Richter. Und wenn du Leute fragst die dort wohnen und diese es erlauben, ist es ja nicht mehr unerlaubt :-)

Wenn du an den berühmten und wunderschönen abgelegenen oder gar autofreien Orten im Südwesten (z.B. östlich von Palaiochora (Lissos, Sougia, Agia Roumeli....) zeltest, oder auch weit im Osten (z.B. ab Makri Gyalos), findest du immer herrliche Nischen mit sternenklaren Nächten und türkisem warmem Meer.
Auf Duschen und WC musst du halt oft verzichten, wenn du so unterwegs bist - eh klar.

Vergiss auch das Landesinnere nicht - es ist schöner, als man denken mag! Vor allem die Berggegenden Mitte-Westen sind einzigartig.

Ich nehme an, du willst kein Auto oder Motorrad mieten -> kein Problem, es gibt gute Busverbindungen fast überall hin. Autostopp ist wie hierzulande nicht mehr so üblich und braucht allenfalls Geduld.

Der Sommer ist heiss -> schau dass du immer genug Wasser dabei hast!

Die Kriminalität auf Kreta ist immer noch sehr tief - wenn du keine Dummheiten machst, dann solltest du keine Probleme damit haben.

Und: Ich würde mir durchaus mal die Besichtigung einer der phantastischen Kulturstätten empfehlen oder auch mal eine Wanderung....

Kommentar von Fladar ,

Danke danke wirklich sehr nett! Wer mir alles aufschreiben oder merken und mit der kriminalität bin ich froh 😀

Wissen sie zufällig ob es eine chat plattform für reisend gibt dan kann ich mich vlt mit denen zusammen tun?

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten