Frage von MCrafty, 23

Hallo alle Miteinander , ich wollte gerne wissen , unter welchen Voraussetzungen man als Angestellter von Sozialversicherungsbeiträgen befreit ist?

Ich habe vor kurzem mein Abitur vollendet und möchte nun mein geplantes Auslandsjahr machen. Letztes Jahr habe ich im Angestelltenverhältnis gearbeitet gehabt und aufgrund der Beitragsbemessungsgrenze habe ich alle Steuern rückerstattet bekommen. Sozialversicherungsbeiträge sowie die Rentenversicherung und alles was dazu gehört musste ich nicht bezahlen., da ich als Schüler davon befreit war. Wie das Schicksal so wollte habe ich mein Abitur bekommen und und bin daher kein Schüler mehr , weshalb ich verpflichtet bin Sozialversicherungsbeiträge abzugeben.

Meine Kernfrage wäre, wie kann man das umgehen ? Wie sieht die Rechtslage aus ?

Danke im Voraus .

LG MCrafty

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schnoofy, 13
Antwort
von Griesuh, 8

Wegen der Beitragsbemessungsgrenze hast du sicherlich KEINE Steuern zurückerhalten. Die Beitragsbemessungsgrenze legt fest, dass du ab einem bestimmten einkommen von der gesetzli. Versicherungspflicht bei KV, PV und Rente befreit bist. das bedeutet jedoch nicht, dass du keine Versicherungspflicht hast. Du kannst dich nentweder bei der GKV freiwillig versicher oder bei einer PKV.

Was du meinst, ist sicherlich, dass dein Einkommen die Einkommensgrenze zur Besteuerung nicht überschritten hast. da dein AG dir jedoch EK abgezogen hat und du auf Grund des geringen Einkommens in der Freigrenze lagst, hast du diese zu viel gezahlte Steuer zurück bekommen.

DDeine eigentliche Frage, wird dir in diesem fall ein renten und oder Steuerberater ausführlich beantworten können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community