Frage von dorotheaschell, 20

hallo! suche eine alternative zur cortisoncreme gegen schrunden, eczem?

mein Freund lebt mit tiefen Schrunden an der Hand, die er schon jahrelang mit Cortisoncreme behandelt. ganz kurze vorrûbergehende besserung um dann wieder von vorne anzufangen.
der Arzt sagt er hat ein ganzkörpervergiftung vom Cortison. er hatte schon gewaltige Dosis im Krankenhaus bei einem Schuppenflechtenanfall. Rheuma am Knie und Schulter, ganz dunne haut etc.
was tun um von diesem verhextem Kreislauf wegzukommen?? Danke für eine Antwort Dorothee

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von LeCux, 14

Nun, Schrunden kommen ja durch Hornhaut zu stande, da gibt es extra Schrundensalbe, die sie weich macht. Mit Bimsstein kann man ja auch die Hornhaut abtragen.

Was für Seife wird zum Waschen und Duschen benutzt?

Einfach alles weglassen und nur mit Wasser ab duschen. Gute Erfahrungen hatte ich auch mit Refresh von Neways - Duschgel ohne Natriumsulfat.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Natriumlaurylsulfat

Sonst mal Urlaub an der Nordsee und ab ins Wasser.

Kommentar von dorotheaschell ,

es ist wohl wirklich eine folge von cortison, aber ich werde deine Tips schon mal weitergeben und hoffe sie werden ausprobiert!   Dorothea

Antwort
von Herb3472, 16

Ea gibt Selbsthilfegruppen für Menschen mit Schuppenflechte, recherchiere einmal mit Google danach. Dort hast Du bessere Chancen als hier, dass Dir jemand einen brauchbaren Tipp geben kann.

Kommentar von dorotheaschell ,

danke, da werde ich wohl mal eintauchen müssen,

Antwort
von Wurzelstock, 11

Durch die ständige Cortisonbehandlung wird die Haut trocken wie Pergament, verliert ihre Widerstandskraft, reißt, und ist der ideale Nährboden für alle möglichen Keime. (Deshalb waren die Kortikosteroide früher auch für die äußerliche Anwendung verschreibungspflichtig.)

Nach einer 14-tägigen Anwendung muss immer ein Intervall mit wirkstofffreier Fettcreme (Basissalbe) zwischengeschaltet werden, um die Widerstandsfähigkeit wiederherzustellen. In diesem Fall würde ich so lange mit einer fetten, kortisonfreien  Wund- und Heilsalbe behandeln, bis die Schrunden verschwunden sind.

Kaum ein kortisongeschädigter Patient macht das freiwillig. Es dürfte aber keine andere Möglichkeit geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community