Frage von stnestei, 72

Hallo :) laut § 311b BGB muss ein kauf eines Grundstücks notariell beurkundet sein. Gilt dies auch für den kauf eines Appartements?

Antwort
von Ronox, 27

Ein Appartment ist ein Wohnungseigentumsrecht und damit grundstücksgleiches Recht. Der dazugehörige Kaufvertrag muss auch beurkundet werden.

Antwort
von anitari, 7

Jeder "normale" Erwerb von Immobilien und Grundstücken muß notariell beurkundet werden.

Ob die Immo nun ein Haus oder eine Wohnung ist spielt keine Rolle.

Antwort
von ballonfee, 54

Jeder Grundbesitz muss von einem Notar abgewickelt werden. Ein Appartement ist auch Grundbesitz, genauso wie ein Haus oder eine Wohnung, also ja. Außerdem muss Grundbesitz bzw. das Eigentum ja ins Grundbuchamt eingetragen werden. Das kann nur der Notar machen. 

Kommentar von Gustavolo ,

ballonfee:

Ausnahmen: Vorliegen eines Unschädlichkeitszeugnisses für einen Grundstücksteil (§ 46 Abs. 2 GBO, Art. 120 EGBGB) oder eines rechtskräftigen Zuschlagsbeschlusses (§ 130 ZVG).

Kommentar von ballonfee ,

Das sind sicher Besonderheiten,  das weiß ich leider nicht. Aber wenn man unter normalen Umständen eine Wohnung etc. kauft, muss man das über einen Notar abwickeln. 

Antwort
von RudiRatlos67, 17

nicht nur der Kauf einer Wohnung muss Notariell beurkundet sein, selbst ein Wohnrecht bedarf eines notariellen Vertrags

Kommentar von Ronox ,

Nein, nur die Bewilligung muss öffentlich beglaubigt sein. Das ist ein riesiger Unterschied.

Antwort
von Gustavolo, 53

Ja, gilt auch für Wohnungseigentum.

Kommentar von stnestei ,

Super, vielen Dank. Welcher § besagt dies? 

Kommentar von Bitterkraut ,

Das besagt 311b. Wenn du eine Wohnung erwirbst, erwirbst du auch Anteile an dem Grundtück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten