Frage von MeikeW1994, 15

Hallo, kann mir jemand sagen ob es sich bei dem Verkauf eines Plagiats um einen Nach- oder Rechtsmangel handelt?

Antwort
von Friedel1848, 7

Einen "Nachmangel" gibt es nicht, vielleicht meinst du einen Sachmangel.

Der Sachmangel ist in § 434 BGB geregelt. Wenn eine Kaufsache nicht die vereinbarte Beschaffenheit hat, dann liegt (kurz gesagt) ein Sachmangel vor. Ein Sachmangel wäre es also auch, wenn dir jemand ein Werk als sein eigenes verkauft und es dann aber doch von jemand anderem ist.

Ein Rechtsmangel ist in § 435 BGB geregelt. Auch der könnte hier vorliegen. Denn wenn du von jemandem ein Plagiat bekommst, dann hat an diesem Werk noch ein Dritter Rechte, nämlich derjenige, von dem abgeschrieben wurde. Das bedeutet dann auch, dass dieser Dritte Rechte gegen dich geltend machen könnte, solltest du das Werk weiterverkaufen, veröffentlichen etc.

Im Endeffekt ist es für die rechtliche Folge aber weitesgehend unwichtig, ob es sich um einen Sach- oder einen Rechtsmangel handelt. Bei beiden gilt § 437 BGB, der die Rechte des Käufers bei einer mangelhaften Sache beschreibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten