Frage von Melisa2165, 52

Hallo , ich würde vor einem Monat gekündigt , und ich habe einen Brief von Jobcenter bekommen was drinnen steht Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion?

Ich verstehe jetzt nicht genau was los ist , ob ich weiter hin Unterstützung vom Jobcenter bekomme ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 34

Wenn du einen Brief zur Anhörung einer vorgesehenen Sanktion vom Jobcenter bekommen hast,dann solltest du dich auch dazu äußern !

Eine Sanktion ALG - 2 ( Jobcenter ) oder eine Sperre ALG - 1 ( Agentur für Arbeit ) tritt nur dann ein,wenn du dich pflichtwidrig verhalten hast.

Wurdest du also ohne einen Grund gekündigt bzw.du hast für diese Kündigung keinen Anlass gegeben,dann bekommst du auch keine Sanktion.

Kommentar von Melisa2165 ,

Ich hätte da noch eine Frage, also ich habe den Brief an Donnerstag bekommen und am 1.4.2016 sollte ich eigentlich mein alg bekommen, gilt das noch da ich ja so einen Anschreiben bekommen habe oder werden die es nicht überweißen ? 

Kommentar von isomatte ,

Wenn du ALG - 2 vom Jobcenter bekommst ist das immer vor dem 1 auf deinem Konto,spätestens am letzten Bankarbeitstag des alten Monats musst du deine Leistungen für den Folgemonat auf dem Konto haben !

Da steht doch eine Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion,demnach solltest du deine Leistungen ja zumindest vorerst weiter bekommen.

Sonst hätte da normalerweise stehen müssen das bis zur Klärung des Sachverhalts die Leistungen vorsorglich eingestellt werden.

Kommentar von isomatte ,

Danke dir für deinen Stern !

Antwort
von TreudoofeTomate, 44

Das weiß zum jetzigen Zeitpunkt auch das Jobcenter noch nicht. Deshalb wirst du ja angehört. Erst nach erfolgter Anhörung wird eine Entscheidung getroffen.

Antwort
von slos8, 40

In dieser Anhörung wird geprüft, ob Eigenverschulden vorliegt, falls nicht, hast du nichts zu befürchten.

Kommentar von Melisa2165 ,

Also ich bin noch Schultätig und habe bei s.oliver gearbeitet ich hatte auch sehr oft rückenprobleme deswegen konnte ich auch nicht immer arbeiten. Also war ich unflexibel :/

Kommentar von meini77 ,

was ist "schultätig"? Wenn Du Schüler bist, hast Du doch eh' nix mit dem Arbeitsamt zu tun?!

Antwort
von Hausi06, 37

Wie der Brief schon aussagt. Eine Anhörung wie es zu Kündigung kam.

Antwort
von Mignon2, 37

Ich verstehe deine Frage ohne detaillierte Hintergrundinformationen nicht. Wenn du brauchbare Antworten haben möchtest, mußt du dir die Mühe machen und den Sachverhalt komplett erklären!

Antwort
von meini77, 35

Ich gehe mal davon aus, daß Du Dich sofort nach der Kündigung arbeitssuchend gemeldet hast, wozu Du verpflichtet bist.

Dann wollen die das vermutlich einfach nochmals rekonstruieren. Wann wurde gekündigt, wann hast Du Dich gemeldet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten