Frage von Spider5556, 50

Hallo , ich muss eine Präsentation über die Schöpfungsgeschichte machen. Kann mir jemand sagen über was man noch so reden kann?

Als Gliederungspunkte habe ich bereits die zwei Schöpfungsgeschichten und Wer oder was Gott ist. Aber ich brauche noch mehr Punkte über die ich schreiben kann.

Antwort
von MrsTateLangdon, 32

Welche Rolle das Wasser spielt, wie Menschen und die Welt dargestellt werden, inwiefern die Entstehungsumstände reinspielen..

Antwort
von Andrastor, 24

Wie wäre es mit der Tatsache dass der Sündenfall so von Gott beabsichtigt war, da der "Ursprüngliche Plan" Gottes niemals hätte funktionieren können und damit die Fehlbarkeit Gottes bewiesen ist?

Antwort
von Viktor1, 19

Vielleicht, daß die Schöpfungsgeschichte eben nur eine Erzählung ist welche religiöse Botschaften enthält.
Diese besagen (z.Bsp.) daß alles aus Gott ist, er dem Menschen die Verantwortung für die Gestaltung des irdische Sein übergeben hat und und sie erforderliche Erkenntnis dazu. Daß es sich rächen wird, wenn der Mensch meint, durch die Gabe der Erkenntnis  wäre er selbst (wie) Gott.
Daß sich dies bewahrheitet hat, sehen wir z.Bsp. auch daran,daß durch Verschwendung der gegebenen Ressourcen (alles ist machbar !) die Zerstörung der globalen Umwelt unaufhaltsam voranschreitet und zum Untergang führt.
Übrigens - hast du tatsächlich eine Antwort auf "wer oder was Gott ist ?"
Lass es mich (uns) wissen, denn ich habe keine Ahnung.

Antwort
von realsausi2, 11

die zwei Schöpfungsgeschichten

Da solltest Du aber noch mal suchen. Es gibt hunderte davon.

Du solltest unbedingt die Evolution gegenüber stellen.

Antwort
von kgunther, 8

Wenn die Schöpfungsgeschichte des Judaismus (Hebräerbibel, Altes Testament, Genesis) wörtlich richtig wäre, müßten von Anbeginn des Lebens an alle Arten vorhanden gewesen sein, alle ausgestorbenen, alle rezenten.

Das gäbe ein lustiges Bild:

Unter Riesenschachtelhalmen, Mammutbäumen und Eichen picknicken Ausrtalopithecinen, Neandertaler und Jetztzeitmenschen. In der Luft Flugsaurier, Archäopterix und Adler, im Wasser Ammoniten, Trilobiten, Ichtyosaurus, Diplodocus, Delphine und Fische.

Du könntest zu Deiner Präsentation eine Collage mit diesem Bild anfertigen.

Du schreibst, Du hättest schon 2 Definitionen für den Begriff "Gott".

Jede Mythologie (zB griechisch, römisch, nordisch, altägyptisch) hat verschiedene Gottesvorstellungen.                                                               Der judaistische Jahwe und der Gott des Christentums sind grundverschiedene Begriffe. Jahwe besitzt zwar selbst den Geist, verbietet ihn aber bei strengsten Strafen dem Menschen. In der (einzigartigen!) christlichen Dreifaltigkeitslehre ist "Geist", das geistige Prinzip in der Welt identisch mit Gott, GOTT=GEIST. Und in der Gottesgestalt Jesus ist manifestiert, daß der Mensch aus eigenem Wesen Anteil am Göttlichen (Geist) hat. Im Christentum sitzt "Gott" also nicht in einem unerreichbaren "Jenseits", sondern im Menschen selbst. Es gibt keine Grenze zwischen Gott und Mensch.

Antwort
von DerBuddha, 15

willst du die wahrheit oder die märchen aus den schriften in deiner präsentation aufschreiben/behandeln?

die wahrheit ist, dass der mensch sich selbst die götter erschaffen hat und die schöpfung nur durch die natur entstanden ist.......... die märchen im monotheistischen glauben wurden nur aus dem unverständnis über die entstehung des lebens erfunden........:)

schau dir die geschichte der religionen an, dann musst du nicht mehr glauben, denn dann weisst du........:)

Antwort
von hauseltr, 19

Dann schreib mal darüber, warum das alles nur Märchen sind. Darüber findet sich vieles bei Google.

Adam und Eva = die ersten Menschen und kurz darauf sucht sich ihr Junior eine Ehefrau bei einem fremden Stamm! Wie das?

Wer oder was Gott ist

Jehova war ein kleiner Hirtengott, der dann zum "Allmächtigen" hochstilisiert wurde. Der wiederum ist der Gott der Juden, der Christen und der Muslime!

Kommentar von DerBuddha ,

zudem er nicht alleine war, denn er gehörte MIT der fruchtbarkeitsgöttin aschera zum glauben der schasu......... man könnte auch einfach nur sagen, die drei monotheistischen religionen beten einen heidengott an............*fg*..aber dass wäre dann eine beleidigung für die "heiden"...........

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community