Frage von bluemchen121, 64

Hallo, ich glaube mein Freund hat hohe Schulden und hat den Überblick verloren. Ich habe Angst das er kaufsüchtig ist. Was soll ich tun?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Kapodaster, 64

Partner und Angehörige können in solchen Fällen leider nur wenig machen. Ich warne allerdings dringend davor, ihm Geld zu leihen oder seine Sucht sonstwie zu decken bzw. zu fördern.

Er selbst muss erst mal Schuldnerberatung gehen. Wenn das mit der Sucht stimmt, wird es schwer, ohne professionelle Hilfe dort rauszukommen. Auch das muss er selbst anleiern.

Antwort
von bluewoman17, 57

Wie kommst du denn auf diese Vermutung? Das Einzige was tun musst, ist ihn einfach darauf anzusprechen. Das kann ein normales Gespräch sein und du solltest ihm keinen Druck machen. Wenn er eingesteht ein Problem zu haben seid ihr schon einen grossen Schritt weiter.

Es gibt Suchtberatungsstellen die er aufsuchen könnte, dort werden sie ihm am besten helfen können.

Antwort
von altgenug60, 50

Das wichtigst überhaupt ist jetzt, Dass DU ihm auf keinen Fall Geld leihst! und auch keine Bürgschaft unterschreibst. Und ihr habt doch hoffentlich getrennte Konten?

Antwort
von soso250604, 53

Vllt mit ihm reden.. Hilft meistens😉

Antwort
von shadowninja01, 52

unterstütz Ihn und helf ihn :D

Kommentar von altgenug60 ,

Da gibt es nix zu unterstützen und nix zu helfen. Die Fragestellerin muss jetzt nur noch aufpassen, dass sie sich nicht auch noch selbst finanziell ruiniert.

Antwort
von Lexa1, 50

Mit Ihm sprechen und deine Hilfe anbieten.

Kommentar von bluemchen121 ,

Hab ich schon gemacht. Er meint er hätte kein Problem. Er leiht sich das Geld irgendwo bezahlt es und damit ist das abgehakt. Das er dann nen Kumpel Geld schuldet verdrängt er. Heute war die Gerichtsvollzieherin da. Ich habe die Befürchtung das er sehr hoch verschuldet ist. Und das ich damit reingezogen werden. Geht das so einfach? Ich hab Angst das das irgendwann so viel Geld ist das er das nicht mehr zahlen kann und dann in die Privatinsolvens läuft. Er sagt mir nicht die Wahrheit und vllt. bin ich auch einfach nur zu naiv, aber ich denke er verdrängt es so sehr das er das schon selbst glaubt..

Kommentar von Lexa1 ,

Wenn ihr nicht verheiratet seid, wirst du kaum mit reingezogen. Ist natürlich schon eine verzwickte Situation.Mehr wie ihm Hilfe anbieten geht von deiner Seite kaum. Wenn er wirklich in Privatinsolvenz gehen sollte, hast du eventuell auch die A..Karte gezogen, denn er wird von dir verlangen, das du ihm hilfst. Aber genau das wäre aber ein Fehler, denn soweit sollte es nicht kommen und muss im Vorfeld abgeklärt werden. Er muss selbst einsehen wie weit es mit seinen Schulden gekommen ist. Hast du nicht auch noch eine Vertrauensperson , wo Ihr beide eindringlich mit ihm sprechen könnt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community