Frage von Chauvet83, 40

Hallo! Ich bin aufgrund einer sehschwäche 40% Schwerbehindert. Kann ich meine neue Brille (711 Euro) irgendwie steuerlich geltend machen?

Antwort
von Troidatoi, 31

Zuerst zur Krankenkasse, dort fragen nach Kostenbeteiligung ,wenn es nicht geht,  dann beim Lohnsteuerjahresausgleich unter Kranheitskosten oder aussergewoehnliche Belastung abzusetzen versuchen

Antwort
von unserHaus, 26

"Diese Grenze ist individuell und richtet sich nach der Höhe des
Einkommens, dem Familienstand und der Anzahl der Kinder. Ein Beispiel:
Einem Ehepaar mit einem Kind und Einkünften von insgesamt 50.000 Euro
sind drei Prozent ihres jährlichen Einkommens zumutbar. Das heißt,
Kosten bis 1500 Euro muss das Paar selbst tragen. Bei einem
Alleinstehenden ohne Kinder gelten sechs Prozent als zumutbar."

Bei Dir kommt die Frage auf: Warum eine Brille für 711,00 €?

Kommentar von Chauvet83 ,

Verdiene 1200 Euro netto davon gehen 95 noch für unterhalt weg. Da icj auf einem auge fast blind bin und das andere auge ein gleitsichtglas benötigt kommen so hohe Kosten zustande  das glas für das "gute" Auge hat 435 euro gekostet. Arbeite in einem Integrationsbetrieb für schwerbehinderte und fahre dort stapler.  Daher war es zwingend erforderlich das maximale Sehvermögen rauszuholen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community