Hallo :) ich bekomme momentan Elterngeld 399 Euro und zusätzlich Hartz 4 .Nun möchte ich aber meine Tochter nicht mit einem Jahr in eine Kita geben und somit ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst der Vermittlung in Beschäftigung bis zum 3 Lebensjahr des Kindes nicht zur Verfügung stehen,also hast du auch weiterhin Anspruch auf eine aufstockende ALG - 2 Zahlung bzw.wenn dann kein Elterngeld mehr bezogen wird,dann kommt der anrechenbare Teil des Elterngeldes noch zum Bedarf dazu,also steigt die Aufstockung dann an !

Auch wenn die Regelung eindeutig ist,versucht es das Jobcenter sicher dich schon vor diesen 3 Jahren wieder zur Arbeit zu bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum stellst du diese fragen nicht dienem sachbearbeiter beim amt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch mal beim Jugendamt. KiTa-Beträge werden des öfteren teilw. übernommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
04.12.2015, 13:08

Der Link ist zwar gut,beantwortet aber die Frage der Fragestellerin nicht,denn sie bekommt ja schon zu ihrem Elterngeld eine Aufstockung gezahlt,deshalb wird ihr aus dem Bescheid auch bekannt sein was vom Elterngeld angerechnet wird,war ja auch nicht die Frage !

Sie wollte wissen,ob sie bei längerer Elternzeit auch weiterhin Anspruch auf ALG - 2 hat,also nachdem sie kein Elterngeld mehr bekommt bzw.es durch die Umstellung weniger werden würde und somit der Bedarf ansteigen würde,der dann vom Jobcenter gedeckt werden müsste.

Ja hat sie,weil sie bis zur Vollendung des 3 Lebensjahres des Kindes der Vermittlung in Beschäftigung nicht zur Verfügung stehen muss.

1

Was möchtest Du wissen?