Frage von Larasarablara, 70

Hallo, Habe ein Pferd mit Schutzvertrag. Wenn ich das Pferd nun verkaufe hat der neue Besitzer dann auch den Vertrag , Oder verfällt dieser dann?

Antwort
von landregen, 70

Schutzverträge enthalten normalerweise die Auflage, dass das Tier nicht verkauft werden darf. Alle anderen Vertragsinhalte beziehen sich in der Regel darauf, dass das Tier artgerecht gehalten werden muss. Diese Haltungs- und Pflegemaßnahmen sind den Schutzverträgen noch einmal aufgeführt. Auch ohne Schutzvertrag würde man gegen gegen Gesetze verstoßen, wenn man diese Auflagen nicht einhielte. Mit so einem Vertrag käme noch der Gesetzesbruch des Vertragsbruches hinzu.

Schau noch mal nach: Ich halte es für ausgeschlossen, dass der Schutzvertrag den Verkauf NICHT verbietet.

Darfst du das Tier laut Vertrag verkaufen, kannst du es zu deinen eigenen Bedingungen tun., Wie gesagt, ich glaube nicht, dass das überhaupt laut Vertrag erlaubt ist.

Kommentar von Larasarablara ,

Danke :) ich darf das Pferd verkaufen laut Vertrag. 

Kommentar von landregen ,

Wenn du es laut Vertrag verkaufen darfst, fehlt mir die Phantasie, was sonst vertraglich geregelt sein sollte. Wahrscheinlich noch Eigentums- oder Nutzungsrechte? Diese sind sowieso wohl nichts rechtsgültig und können darum auch nicht weitergegeben werden bei Weiterverkauf.

Lies mal hier, daraus kann man wohl tiefgreifende Rückschlüsse ziehen: http://www.anwalt.de/rechtstipps/tier-schutzvertraege-auf-dem-pruefstand_008867....

Kommentar von RuedigerXY ,

Das ist merkwürdig. Ich muss landregen recht geben. Ein Schutzvertrag soll üblicherweise den Weiterverkauf verhindern.

Kommentar von landregen ,

Danke für Kompliment und Bewertungen, RüdigerXY

Kommentar von melinaschneid ,

Man kann der weiterverkauft eines Pferdes per Vertrag nicht verbieten wenn man der Eigentümer ist. Ausnahme wäre wenn ein garantierter Rückkauf von seiten der alten besitzt vereinbart ist. Man kann im Grunde mit seinem Eigentum tun und lassen was man will. Was soll man machen wenn man sich das Pferd finanziell nicht mehr leisten kann? Die Stall Besitzer, TA usw. um ihr Geld prellen? Schutzverträge sind meist das Geld nicht wert für das Papier auf dem sie geschrieben sind.

Antwort
von melinaschneid, 36

Kommt auf die Vertrags Inhalte an. Aber meist sind Schutzverträge gesetzlich eh nicht haltbar. Dritte können nämlich nicht beeinflussen was man selbst mit seinen Eigentum macht. Einzug gültig ist wirklich ein Vorkaufsrecht wenn eine Vertragsstrafe vereinbart ist.

Antwort
von Spinnenfan, 57

Vielleicht solltest du nochmal Rücksprache mit dem Vorbesitzer halten, da so ein Schutzvertrag ein Weiterverkauf verhindern soll. Meines Wissens nach, darfst du das Pferd normalerweise dann nur mit Einverständnis des Vorbesitzers verkaufen und darfst auch höchstens die Schutzgebühr verlangen, die du gezahlt hast. Also so ist es üblich...

Aber mit der Rücksprache mit dem Vorbesitzer bist du dann auf der sicheren Seite. Wenn das nicht so klar aus dem Vertrag hervor geht oder du unsicher bist, könntest du es nochmal schriftlich festhalten.

Antwort
von LyciaKarma, 41

Meines Wissens sind Klauseln zum Verbot des Weiterverkaufs des Pferdes nichtig.

Einfach deswegen, weil du mit deinem Eigentum schalten und walten kannst, wie du lustig bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten