Frage von StrategoR, 15

Hallo , Habe da mal eine Frage zum Thema Urlaubsanspruch bei 90 Std im Monat ,die Arbeitstage sind unterschiedlich in der Woche 2 - 4 Tage auf Abruf ?

Antwort
von Familiengerd, 9

Für die Höhe des Urlaubsanspruchs ist die Zahl der Monatsarbeitsstunden belanglos. Von Bedeutung ist alleine die Anzahl der Wochenarbeitstage.

Da Du unterschiedlich viel Wochenarbeitstage hast, musst Du (oder muss Dein Arbeitgeber) leider ein wenig rechnen, denn es ist die durchschnittliche Anzahl der Wochenarbeitstage aus den letzten 12 Monaten zu ermitteln (bist Du noch nicht so lange beschäftigt, dann eben aus der entsprechenden Zeit).

Also:

Gesamtzahl der Arbeitstage der letzten 12 Monate ./. 52,2 Wochen** = durchschnittliche Wochenarbeitstage.

Konkretes Beispiel

141 Gesamtarbeitstage ./. 52,2 Wochen = 2,7 durchschnittliche Wochenarbeitstage

Der gesetzliche Urlaubsanspruch beträgt 20 Arbeitstage bei einer 5-Tage-Woche; werden im Betrieb allgemein mehr Urlaubstage gewährt, dann ist das die Grundlage für die Berechnung.

Weiter im konkreten Beispiel:

20 Tage gesetzlicher Urlaub ./. 5 betriebliche Wochenarbeitstage * 2,7 individuelle Wochenarbeitstage = 10,8 = 11 individuelle Urlaubstage (Urlaubstage von mehr als 0,5 Tagen müssen aufgerundet werden)

Also: Bei einer (z. B.) durchschnittlichen 2,7-Tage-Woche und auf der Grundlage des gesetzlichen Urlaubsanspruchs einen Anspruch auf 11 Tage Urlaub.

**Anmerkung: 12 Monate (1 Jahr) haben mehr als 52 Wochen; der Umrechnungsfaktor ist 4,35 Wochen /Monat = 52,2 Wochen/Jahr

Antwort
von Thomas19841984, 6

20 Tage im Jahr

Kommentar von Familiengerd ,

Das ist falsch! Wie kommst Du darauf?

20 Tage (gesetzlichen) Urlaub hat ein Arbeitnehmer bei einer 5-Tage-Woche!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten