Frage von IGSLGH, 40

Hallo, Geldschenkung Eltern 20.000 Euro an Tochter und Schwiegersohn bei Hauskauf vor über 10 Jahren. Muß der Schwiegersohn das jetzt alleine zurück zahlen?

Antwort
von KingTamino, 29

schenkung

http://www.rechtslexikon.net/d/schenkung/schenkung.htm

Bei Geschenken besteht kein "Rückrufrecht"...

Wenn es von vorneherein als Leihgabe / (zinsfreies) Darlehen gedacht war, ist die Situation anders.

Würde die endgültige Entscheidung (Anwalt oder zahlen) davon abhängig machen, wie gut das Verhältnis zu den Eltern ist und ob die das Geld z.B. dringend brauchen und deswegen das Geld wiederhaben wollen.

Kommentar von IGSLGH ,

Vielen Dank für den Link, gucke ich mir gleich mal an.

Kontakt besteht keines mehr zu den Schwiegereltern. Vor über einem Jahr die Trennung, das Haus wurde nun verkauft und nun fiel ihnen das mit den 20.000 Euro ein. Sie benötigen es auch nicht dringend. Das Geld wurde vor über 10 Jahren gegeben, es gibt auch nichts schrifltiches. Ich finde ja, da beiden die 20.000 Euro gegeben worden sind, kann wenn überhaupt nach 10 Jahren, ein Anspruch von 10.000 Euro nur sein, wenn muß das doch auch geteilt werden

 

Antwort
von martinzuhause, 27

warum sollte er ein geschenk zurückzahlen??

Kommentar von IGSLGH ,

weil es die Schwiegereltern zurück haben wollen und es damit begründen das es ja zum Wohle ihrer Tochter gedacht war

Kommentar von martinzuhause ,

wenn da nicht schriftlich vereeinbart war das es nur der tochter gehört oder das es nur geliehen ist war es ein geschenk. das kann nicht zurückgefordert werden

Kommentar von IGSLGH ,

nein was schriftliches gibt es dazu nicht. Danke :-)

Kommentar von KingTamino ,

Siehe meine Antwort.
Es spielt keine Rolle ob das Geschenk für euch gedacht war und weil ihr nicht mehr zusammen seid, wollen die das Geld wieder. Dazu hat man nach einer Schenkung kein recht

Kommentar von IGSLGH ,

sehe ich genauso! Und es ist 10 Jahre her mit dem Geld

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community