Frage von badum1234, 14

Hallo, Der Klimawandel ist ja die Veränderung des Klimas und kann somit eine Erwärmung oder Abkühlung sein. Aber wie funktioniert die Abkühlung?

Expertenantwort
von realfacepalm, Community-Experte für Klimawandel, 4

Da gibt es  - genau wie bei einer Erwärmung - verschiedene mögliche Antriebe. https://www.gutefrage.net/frage/welche-faktoren-beeinflussen-das-klima-der-erde?... Meist sind das sogar die gleichen, nur jeweils mit umgekehrten Vorzeichen.

Zuerst einmal der Haupt-Energielieferant, die Sonne. Diese liefert etwa eine Bestrahlungsstärke auf der Erde zwischen 1325 W/m² und 1420 W/m, und schwankt einmal Jahreszeitlich, und dazu noch minimal 11-jährig mit den Schwabe-Zyklen. https://de.wikipedia.org/wiki/Solarkonstante#Schwankungen_und_langfristige_Zunah...

Dazu kommen die Milankowich-Zyklen, bei denen durch Änderungen der Umlaufbahn der Erde die Sonneneinstrahlung unterschiedlich auf der Erde
eintrifft: https://de.wikipedia.org/wiki/Milankovi%C4%87-Zyklen  Diese haben in den letzten paar hunderttausend Jahren im Zusammenspiel mit Feedbacks  den Wechsle der Erde zwischen den verschiedenen Kalt- und Warmzeiten ausgelöst.

Damit sind wir bei Änderungen auf der Erde:

- Verteilung der Landmassen durch die Plattentektonik (diese Verteilung spielt auch bei der Sonneneinstrahlung durch die Milankowich-Zyklen eine Rolle)

- Meeresströmungen (auch beeinflusst durch die Plattentektonik und das Entstehen oder Verschwinden von Landbrücken)

- Vulkanismus; dieser führt kurzfristig durch z.B. Schwefeldioxid-Freisetzung und Asche/Staub zu einer Abkühlung, aber setzt auch Treibhausgase frei. Langanhaltender Vulkanismus wie beim sibirischen oder indischen Trapp führt daher zu einer Erwärmung, langanhaltende Zeiten mit sehr wenig Vulkanismus zu einer Abkühlung im Vergleich zu heute.

- Treibhausgase; diese erwärmen die Erde insgesamt zusätzlich um ca. 33°C; die wichtigsten sind Wasserdampf H2O (H2O ist allerdings kondensierend), Kohlendioxid CO2, Methan CH4, und Lachgas N2O. http://bildungsserver.hamburg.de/atmosphaere-und-treibhauseffekt/2069648/treibha.../  Natürlicherweise wird der Treibhausgasgehalt über die Vegetation und die Aufnahme- und Abgabe durch die Ozeane mitbeinflusst.

- Der Mensch: Einmal durch Veränderungen der Erdoberfläche, also Roden von Wäldern oder Bau von Städten und Strassen, zum andern durch Freisetzung von Treibhausgasen, vor allem CO2, durch die Nutzung fossiler Brennstoffe.

Diese Freisetzung von Treibhausgasen ist die Hauptursache für die gegenwärtige globale Erwärmung. http://www.scilogs.de/klimalounge/der-neue-ipcc-klimabericht/  Sollten wir mittels CO2-Abscheide-Techniken dieses aus der Atmosphäre entfernen, würde sich das Klima auch abkühlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten