Frage von jochenbmw, 40

hallo bin auf der suche nach einer kochfeld und habe ein paar fragen dazu?

ich bin auf der suche nach einem kochfeld meine fragen induction oder normales ceran? ihr kennt das, das nach dem beutzen eines kochfeldes hässliche krazer in einem kochfeld sind ich weis das es beschichtungen und so rillen schliffe gibt. helfen die dagegen ? zudem habe ich mal mit einem küchen bauer geredet er sagt ich soll mir eine inductionsfeld kaufen und Wärend des kochens kann man ein zewa zwischen kochtopf und kochstelle legen und nicht würzen auf der kochstelle . ist das mit dem zewa möglich. 2 frage wäre es dann mit einer art folie so wie man sie bei einem händy draufklebt auch möglich nur in größer ? und was habt ihr für eindrücke oder tipps für mich? mfg staufer

Antwort
von Pummelweib, 40

Es kommt immer drauf an, was man selbst möchte und was für einen selbst im Fordergrund steht.

Wenn du ein Ceranfeld immer ordentlich reinigst (z. B. mit Spüli, Spezialmittel und Schaber) dann bleibt es auch sauber und wenn du vorsichtig bist, dann zerkratzt auch nichts.

Also mein Herd muss funktionell sein und ich möchte nicht immer etwas drunter schieben müssen, da vergeht einem ja die Lust am kochen.

Schau auch mal bitte hier: http://www.ebay.de/gds/Gas-Ceran-oder-Induktion-welcher-Einbauherd-ist-der-richt...

LG Pummelweib :-)

Antwort
von Dackodil, 34

Die sorgen um die Oberfläche kommen für mich erst in 2. Linie.

Viel wichtiger sind doch die Kocheigenschaften.

Ich habe jetzt seit 10 Jahren Induktion. Nach 3 Tagen wollte ich nie wieder was anderes. Es geht so viel schneller. Wenn die Milch hoch kommt, brauche ich nicht mehr den Topf wegzureißen und mich dabei an der überschwappenden Milch zu verbrennen. Ich drücke einfach den Aus-Knopf und gut.
Es verbindet die Schnelligkeit von Gas mit der Sauberkeit von Ceran.

Es gibt autarke Einzelkochfelder für wenig Geld. Probier es doch mit so einem erst mal aus, bevor du viel Geld für ein großes Kochfeld ausgibst.

Und meine Platte sieht auch nach 10 Jahren noch gut aus. O.k. Gebrauchsspuren, aber keine tiefen Riefen.

Antwort
von HappyEater, 19

Ich würde auch immer wieder ein Induktionskochfeld nehmen. Habe seit 6 Jahren ein 90 cm breites von AEG und würde es nie wieder hergeben. Es stimmt, was die anderen schreiben: Alles geht viel viel schneller, vor allem fällt dir das beim Spaghettikochen auf. Super ist aber auch, dass ein Induktionskochfeld sofort reagiert - also wie eine Flamme beim Gasherd. Drehst Du runter, ist die Hitze auch sofort weg. Deswegen klappen Steaks auch wunderbar mit Induktion. Kurz scharf anbraten, und dann runter mit der Hitze. Gleichzeitig ist Induktion aber nicht gefährlich und erhitzt die Küche nicht so sehr:

http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/2537,0/AEG/Induktion-toppt-Gas-um-Laengen...

Was die Empfindlichkeit angeht: Da ist zwischen einem Ceran- und Induktionskochfeld kein Unterschied. Eine Folie kann man nicht drüberziehen zum Schutz. Wichtig ist halt, dass man das Feld nicht als Stellfläche benutzt und Töpfe nicht verschiebt sondern versetzt.


Antwort
von wiesele27, 17

ich möchte nie mehr etwas anderes haben als Induktion! Warum soll man da etwas drunterlegen müssen? Das hab ich noch nie gehört! und ich würze meine Gerichte solange sie noch im Kochtopf/ Pfanne auf dem Herd stehen.                                                                                                                                                                                         Bei Induktion ist die Heizfläche sofort heiß, verbraucht deshalb weniger Strom. Der Herd schaltet automatisch ab, wenn nichts mehr drauf steht.

Ist supergut sauberzuhalten.

Eigentlich nur Vorteile (das sagt eine Frau mit 50 Jahren Erfahrung in der Küche).

Antwort
von ghasib, 30

Ich habe ein ganz normales Ceranfeld. Ich hab keine Ahnung was das für eins ist. Ich hab das seit 2009 und es sieht aus wie neu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community