Frage von mockauer, 241

Hallo , bin 46 Jahre alt und Werde mich demnähst beschneiden lassen müssen. Meine Frage ist nun wie erzähl ich das auf arbeit und dann beim duschen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kajjo, Community-Experte für Geschlechtsverkehr, Gesundheit, Medizin, ..., 241

ALLGEMEIN

  • Warum musst du denn beschnitten werden? Fast immer sind bessere Lösungen als radikale Beschneidungen möglich. Frag ggf nach, wenn es dich interessiert. Hol dir auf jeden Fall eine Zweitmeinung ein, bevor du so einen drastischen Schritt durchführen lässt. Frage gezielt nach Alternativen und Folgen.
  • Die Sexualität wird sich spürbar ändern. Lies dir mal diesen Artikel durch: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=wi&dig=2012%2F09%2F15%2F...

KONKRET ZU DEINER FRAGE 

  • Lege die Operation auf einen Mittwoch und melde dich am Donnerstag udn Freitag einfach ohne Begründung krank. Das Recht hast du ja. Mit dem Wochenende zusammen wirst du dann am Montag wieder arbeitsfähig sein. ich würde definitiv nicht über die Beschneidung reden oder das diskutieren. Solche Intimthemen gehen doch niemanden etwas an.
  • Wenn es Sportkameraden beim Duschen auffällt und sie dann auch noch wirklich fragen (was nicht unbedingt passieren muss), kannst du doch kanpp sagen, dass es leider medizinisch nötig war. Ich würde das nicht länger ausführen oder gar diskutieren.
Expertenantwort
von Matzko, Community-Experte für Sex, 97

Deinen Kollegen geht es nichts an, warum du ins Krankenhaus musst und dann krankgeschrieben wirst. Wenn sie es unbedingt (als liebe Kollegen teilnehmend und nicht aus Neugier) wissen wollen, dann sag ihnen, du musst operiert werden. Dieses Wort löst bei den meisten Menschen einen Schrecken und großes Mitgefühl aus. Wenn sie weiter bohren, dann sag, es hängt mir deiner Diabetes zusammen. Und was das spätere gemeinsame Duschen angeht, das braucht dir überhaupt keine Soge zu machen, denn es sieht gut aus und was ist dabei, wenn deine Kollegen deine blanke Eichel sehen? Sie ziehen sich beim Waschen sicherlich auch ihre Vorhaut zurück, wie es sich zur Hygiene gehört. Du bist da eben dann vorbildlich. Fertig!

Antwort
von Interessierter7, 172

lass dich nicht beschneiden. Bei phimose kannst du selber aufdehnen, tut zwar arg weh, und es dauert viele wochen oder länger, aber es geht schon. Eincremen vorher und in warmem wasser vorhaut baden vorher. gedukld und immer weiter probieren. Alle tips ohne gewähr !

Antwort
von FelixFoxx, 178

Gar nicht, Du hast einen Arzttermin, alles andere ist Privatsache.

Antwort
von Anonym1208, 157

Du bist ja schon in einem Alter wo dich in der Dusche deine Kameraden nicht total auslachen werden:D sag einfach das es nötig war und geh nicht weiter darauf ein dann wird es niemanden stören

Antwort
von mrdoop00, 150

Warum musst du doch beschneiden ?
Mir ist keine Religion bekannt wo das wirklich PFLICHT ist. Sowohl im Islam als auch im Judentum wird es empfohlen

Kommentar von mockauer ,

Vorhautverengung durch Diabetes(Veränderung der Schleimhaut)

Kommentar von Honorsieben ,

Es wurde doch nie eine Religion erwähnt...

Kommentar von mrdoop00 ,

Achso na dann

Antwort
von mrdoop00, 144

Ist ganz normal
Die eichel wird anders glaub ich

Antwort
von peterwuschel, 146

Hallo.....Dann sag doch , dass Dein Urologe der Meinung gewesen ist .

dass das bei Dir medizinisch notwendig gewesen ist...war...

Und dessen Rat hast Du befolgt....und fertig.....

Rechtfertigen brauchst Du Dich für nix dergleichen.

VG pw

Antwort
von Esmeralda874, 193

Warum solltest du es erzählen? Das ist doch Privatsache und so genau wirst du doch beim Duschen sicher nicht begutachtet, oder?

Kommentar von mockauer ,

Und was erzähl ich warum ich krank geschrieben werde. Will schon vorher bescheid sagen das ich ein paar Tage ausfalle.

Kommentar von Honorsieben ,

Sag doch du hast eine op oder ähnliches was du hast ist privatsache

Antwort
von HerrGewerke, 179

Gar nicht. Nur wenn dich jemand darauf anspricht.
Ein einziges Wort genügt: Phimose

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community