Frage von firstclassdom, 355

Hallo - habt Ihr Erfahrungen mit dem Anbietungsportal Fewo Direkt Die tun so, als ob Ihnen alle diese Objekte gehören - das kann aber nicht sein - oder?

Hallo, Hier mal unsere Erfahrungen als Vermieter auf dieser dubiosen Plattform! Wir sind eine kleine Vermittlungsagentur für Ferienwohnungen und Häuser auf Mallorca. Seit einigen Jahren haben wir einige unserer Objekte bei Fewo-Direkt eingestellt. Das Verhalten von Fewo seinen Kunden gegenüber wird immer dreister und dieser amerikanische Konzern drückt uns als Vermieter immer mehr deren Vorlagen und Vorschriften auf. Seit 2 Monaten hat man das System geändert, ohne uns zu fragen. Sie haben nun auf "Direktbuchung" umgestellt, bieten "deren" Stornogebühren in unserem Namen an und verlangen Kreditkartenzahlungen.

Das ist absolut NICHT in unserem Sinn und wir haben diverse Reklamationen an Fewo geschrieben, ohne eine Antwort zu erhalten. Wir rechnen natürlich auch nicht mit einer Antwort. Die Mitarbeiter sind da wohl selber bestürzt über das dominante Verhalten der Mutterfirma.

Unser Credo ist, dass wir mit den Gästen, die bei uns mieten, vorher in Kontakt treten - sei es schriftlich oder telefonisch. Wir wollen wissen, wer in unseren Objekten wohnen, auch klären wir vorher ab, ob die Gäste wirklich auch im richtigen Objekt Ihren Urlaub verbringen oder ob sie mit einem anderen Feriendomizil besser beraten werden. Dann machen wir unsere eigenen Verträge zwischen Gast und unserer Agentur. Es kann ja wohl nicht sein, dass die Plattform, auf der wir "nur" unsere Inserate online stellen, sich anmasst, in unseren geschäflichen Bereich einzutreten. Zudem versprechen sie deren Kunden gratis Stornierung bis 30 Tage vor Anreise. Was für eine Anmassung - so etwas zu versprechen!

Wir lassen uns von Fewo-Direkt sicher nicht erpressen und werden bestimmt nicht eines der Inserate verlängern und schon gar kein Neues erstellen.

Wir werden unsere Objekte bei anderen Anbietern inserieren lassen - zudem haben wir viele Stammgäste und sind auf diese Betrugsfirma zum Glück nicht angewiesen!

Gerne erwarten wir auch diesbezüglich Erfahrungen von anderen Inserenten.

Antwort
von Kleeblatt1812, 312

Der Konzern wird immer größer und Eure Erfahrung habe ich auch gemacht. Zudem ist das Angebot sowas von verschachtelt, dass Dich Gast nur noch findet, wenn Du ganz oben stehst und Platin (heißt das so?) bezahlst oder Du in einer Touristen-Hochburg anbietest. Kleine, noch unendeckte Gegenden werden so übersehen und für die lohnt ein Eintrag dort erst recht nicht. Die übergebügelten Sachen zu Storno, Kreditkarte, etc. führte man anscheinend ein, um gegenüber Anbietern wie airbnb usw. bestehen zu können. Bei meinen Fewos gibt es kein Storno und bei mir kann man auch nicht ohne Konsequenz absagen, wenn Gast die Sonne nicht genugt scheint. Das unterscheidet eine Fewo von einem Hotel. Ganz einfach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten