Frage von Butzine05, 76

Halllo, zum 31.03.2016 endet unsere bisherige Immobilienfinanzierung und ab 01.04.2016 beginnt die Anschlussfinanzierung durch eine andere Bank.?

Der aufgenommene Anschlusskredit liegt wohl wenige hundert Euro über dem, was wir für die Anschlussfinanzierung benötigen. Was passiert mit dem "Überbetrag" - wird dieser dem von uns angegebenen Girokonto gutgeschrieben ? Müssen wir als Kreditnehmer noch irgendetwas unternehmen oder regeln das alles die bisherige und die neue Bank untereinander ? Lieben Dank schon jetzt für eine Rückmeldung

Antwort
von Chichiri, 49

Das entscheidest du mit der neuen Bank, wie es gemacht werden soll. DU kannst der Bank sagen, dass sie den Kredit an die neue Bank überweist oder du sagst denen, dass es auf deinem Konto landen soll und du überweist es weiter. Da gibt es beide Möglichkeiten und die sollten mit der Bank abgeklärt werden.

Wenn ihr einen etwas zu hohen Kredit bekommt, dann würd ich mal in den neuen Kreditbedingungen schauen, ob ihr ein Sondertilgungsrecht habt. Wenn ja, dann sinken halt die Schulden ein bisschen mehr. Wenn nicht, kriegt ihr schon den Überbetrag wieder.

Expertenantwort
von Interhyp, Business Partner, 24

Hallo Butzine05,

gerne möchte ich Dir Deine Frage beantworten:

Wenn Du einen Teil Deiner beantragten und genehmigten Anschlussfinanzierung nicht benötigst, weil die Restschuld Deiner Finanzierung geringer als ursprünglich geplant ausfällt, bezeichnet die Bank dies als Nichtabnahme eines Darlehensteils. In Deinem Darlehensvertrag ist vereinbart, wie hiermit seitens Deines Darlehensgebers umgegangen wird. Einige Banken nehmen einen geringen Betrag ohne Berechnung einer Gebühr zurück, andere Banken hingegen verlangen eine Nichtabnahmeentschädigung. Bei Fragen empfehle ich Dir direkt bei dem Kreditinstitut nachzufragen, bei dem Du Deine Anschlussfinanzierung abgeschlossen hast.

Ich hoffe, ich habe Dir hiermit weiterhelfen können.

Viele Grüße
Lukas Klimowitsch
Interhyp AG

Antwort
von Samy795, 22

Wenn der entsprechende Kredit bewilligt wurde, ist es eure Entscheidung, was ihr damit macht. Allerdings solltet ihr die Kreditbedingungen prüfen.
Ich geh schwer davon aus, dass das eher eine Falschberechnung ist. Auf jeden Fall nochmal mit der Bank sprechen. Wenn ihr das zusätzliche Geld nicht benötigt, macht es idR keinen Sinn, das Darlehen so hoch zu halten. Schließlich zahlt ihr ja Zinsen dafür. Dann lieber anpassen und vielleicht dadurch den Sollzins etwas drücken. Eine Annahme des gesamten Darlehens und dann den überschüssigen Betrag sofort sondertilgen, macht idR keinen Sinn für euch und sollte nur gemacht werden, wenn eine Anpassung des Darlehnsrahmens nicht mehr möglich ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community