Frage von jens006, 47

hall ich habe ein zwergkaninchen Dame c.a 8 9 Monate alt sie knurrt mich an beist mich sobald ich die Hand in den käfig stecke warum macht sie das?

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 33

Hi,

also erstmal schreibt man seine Frage in das Beschreibungsgeld der Frage und antwortet sich nicht selbst! So erhälst Du Punkte, die Dir nicht zustehen... :/

Nun zu Deinem Problem^^

Dein Weibchen sieht Dich als Bedrohung. Da sie alleine ist (Einzelhaltung ist Tierquälerei) und in einem Käfig gehalten wird (ebenfalls Tierquälerei) leidet sie sehr! Sie ist unglücklich und daher aggressiv. Und da Kaninchen sind dumm sind, weiß sie wer ihr das leid antut: Du. Wenn Du sie dann auch noch zwangskuschelst oder so, halt Dinge mit ihr machst die sie nicht will, dann machst Du es nur noch schlimmer! Zudem ist sie auch in der Puberät, wo Weibchen eh was zickiger werden.... :(

Also schaff bitte erstmal artgerechte Haltungsbedienungen!^^ Das heißt ein Gehege, das je Tier in Innenhaltung je Tier mind. 2qm aufweist, bei Außenhaltung je Tier. mind. 3qm und ein männlicher kastrierter Artgenosse muss her (KEIN Weibchen) welchen Du zu ihr (Stichwort:) vergesellschaften musst; und auf keinen Fall einfach zu ihr in ihr Revier setzen!

Hast Du das getan, dann musst Du anfangen vertrauen aufbauen. Vertrauen kann aber nur entstehen, wenn sie glücklich sind, also artgerecht gehalten werden. Warte ein paar Wochen bis Deine Kaninchen sich aneinander gewöhnt haben und "glücklich sind" ;)
Dann kannst Du anfangen das sie zu Dir Vertrauen aufbauen. Das macht man, indem man sie nicht zu etwas zwingt was sie nicht wollen und nicht in Angst versetzt; heißt auf den Arm nehmen ist tabu, denn dann glauben Kaninchen insitnktiv das sie sterben werden. Dann setzt Du Dich mal zu ihnen in ihr Gehege und machst nichts mit ihnen, hälst dich da einfach auf und beobachtest sie oder liest was. Kannst auch Leckerchen mitbringen^^ Wenn sie lernen das Du ihnen nur gutes willst (guter Umgang, Futter brignst) und von Dir keine Gefahr ausgeht, dann werden sie Stück für Stück vertrauen zu Dir aufbauen... Man darf es nur nicht erzwingen!^^

Da Du es anscheinand verpasst hast Dich über Kaninchen zu informieren hole das bitte nach. Alles Wissenswerte findest Du hier:

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de
  • sweetrabbits.de

Viele Grüße

Kommentar von jens006 ,

der käfig  ist  den ganzen tag offen sie hat ein zimmer  für sich   sie kann  raus  rein wann sie  will und  zum kuscheln kamm  sie angehoppelt   wir waren aufm   Sofa   da kamm  sie  ann  hat sich direkt  neben mein kopf gelegt

Kommentar von Viowow ,

was bleibt ihr auch anderes übrig?der käfig ist ihr rückzugsort. greif also nur rein wenn sie eh grad draussen ist. und wenn sie so schön rumhoppeln darf ist doch sicher noch platz für einen artgenossen...

Antwort
von Kleckerfrau, 36

Dein Kaninchen fühlt sich bedroht. Hast du es schon lange oder erst kurz ?

Wenn es erst kurz hast, muss es erst mal Vertrauen zu dir aufbauen, Du kannst es mit Leckerlie anbieten versuchen.

Antwort
von LilaPferd1, 43

Zitat von dieser Webseite

Bei dieser Ursache gilt als Faustregel: Wenn das Kaninchen die Möglichkeit zur Flucht hat, wird diese normalerweise dem Angriff vorgezogen. In einem Käfig sitzend ist eine Flucht allerdings nicht möglich und das Tier geht zum Angriff über, wenn es seinem Charakter entspricht, andere Kaninchen reagieren in solchen Fällen mit Resignation und lassen dann alles mit sich machen.Aber auch Kaninchen, die fliehen könnten, aber dennoch angreifen, können angstaggressive Tiere sein, nämlich solche, die gelernt haben, dass ihnen der Angriff besser hilft ihr Ziel zu erreichen und z.B. die furchteinflößende Hand zu verscheuchen. Mehr dazu findest Du unter diesem Link > Warum ist mein Kaninchen aggressiv , warum beißt es .? > http://www.kaninchen-info.de/verhalten/aggression.html              

Kommentar von jens006 ,

aber    sie war  ja vorher auch nicht so  das kamm erst mit der zeit   wir haben richtig angst sie rauszuholen  wir lassen den käfig auf  dann hoppelt sie raus   und  verschwindet  schnell unters bett und kommt nicht wieder raus  auch wenn mann sie  da wegholsen will  springt  sie  und  beisst  und das beissen  ist  nicht nur ein zwicken   sie beist  bis es blutet

Kommentar von LilaPferd1 ,

HormoneInsbesondere bei weiblichen Kaninchen sind die Gründe für aggressives Verhalten vielfach in einer hohen Produktion an Geschlechtshormonen zu suchen. Das bereits beschriebene Knurren und mit den Vorderpfoten schlagen sowie auch Beißen, um das Revier zu verteidigen, sind während einer Scheinträchtigkeit noch stärker ausgeprägt als außerhalb dieser Zeit. > http://www.dr-hoenicke.de/html/aggression.html

Antwort
von jens006, 47

als ich sie bekommen habe war sie sehr lieb  und zutraulich    dann  habe ich ein Artgenossen gehollt  alles war super   mit mal knurrte sie mich an beisst mich   ich dachte das liegt an dem anderen hasen  den haben wir dann wieder entfernt  aber ist immer noch so  sie knurrt beisst  springt sofort nach vorne wenn mann die Hand in den käfig macht

Antwort
von Sarah5, 7

Wie viele schon sagten wenn sie alleine ist, ist es ganz und gar nicht für sie. Sie ist frustriert sie fühlt sich nur beträgt von ihr bitte besorg dir noch ein Kaninchen

Antwort
von jens006, 31

ich  habe  es   seit 3 Monaten   am anfang  war es  ja  nicht  so  sie war  so lieb  man  konnte  kuscheln  mit ihr   auf einmal  war  das  so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community