Frage von chipscolaa, 19

Halbseitig geschwollenes Gesicht bei (wahrscheinlich) viralen Infekt?

Hallo Community, mich hat's erwischt. Samstag morgen ging es spontan los mit "Erkältungssymptomen" (Husten, Schnupfen, Kopfschmerzen, Luftnot, Brustschmerzen und dunkelgrünem Auswurf). Leider sind mir die Lymphknoten heute sehr stark angeschwollen ( etwa wie eine große gebrannte Mandeln), die rechte Seite meines Gesichtes ist angeschwollen und ich hab einen Druck und ein Taubheitsgefühl auf dem rechten Ohr. Sollte ich zum Arzt gehen? Jemand Erfahrungen? Antibiotika ist meiner Meinung nach da nicht das wahre, weil ich der Meinung bin, weil es durch Viren entstanden ist..
Schon mal ein "Danke" im Voraus :-)

Antwort
von putzfee1, 11

Ja natürlich solltest du damit zum Arzt gehen. Oft bekommt man zusätzlich zum Virusinfekt noch eine bakterielle Infektion, und die wirst du haben, wenn du bereits dunkelgrünen Auswurf hast. In dem Fall ist eine Behandlung mit Antibiotikum notwendig.

Wenn man "nur" einen Virusinfekt hat, ist der Auswurf klar bis weiß. Wird er gelb oder gar grünlich, wird das von Bakterien verursacht.

Antwort
von ragazza001, 12

Dunkelgrüner Auswurf? Da ist bestimmt was bakterielles mit dabei. Antibiotika wäre somit gar nicht schlecht. Ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen.
Trink inzwischen viel Tee, halte dich warm (vor allem deine Füße), mach ne Inhalation mit Kamille, verwende Nasenspray und entspanne dich. Gegebenfalls nimm Ibuprofen (entzündungshemmend) oder Aspirin. Gute Besserung von einer anderen Schnupfnase :)

Antwort
von Bet90, 8

Sofort zum Arzt! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten