Halbmarathon und Hindernislauf mit 16?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Puh, eine Menge Fragen. Ich will mal versuchen, ein paar Antworten zu geben.

Vorher eine Bemerkung: das mit der Schienbeinreizung hat mich stutzig gemacht. Weißt du, warum du sie dir zugezogen hast? Vielleicht zu viel trainiert? Abgelaufene Laufschuhe? Solltest du unbedingt klären, bevor du mit dem Training für den 10er anfängst, sonst rennst du in die nächste Verletzung.

Mir hat das Laufen noch nie so sehr gefehlt wie jetzt, obwohl das gerade mal mein zweiter Ruhetag ist. Geht mir auch gerade so. Hier im Norden ist alles vereist (außer den Hauptverkehrsstraßen), so dass Laufen seit Sonntag absolut nicht geht.

Darf man während dieser Ruhephase auch solche Bauch-Beine-Po Workouts machen  Ist sinnvoll. Besonders die Stärkung der Rumpfmuskulatur kommt bei Läufern oft viel zu kurz. Du kannst alles machen; nur Übungen, die die Reizung weiter befeuern, musst du lassen.

Wie fängt man am besten nach einer einmonatigen Pause an zu trainieren? Gemächlich, achtsam und nicht zu viel auf einmal wollen. Heißt, mit kurzen Strecken anfangen (15-20 min.). Wenn du diese ohne Schmerzen läufst, dann die Strecken bis hin zu ca. 10 km langsam steigern. Aber Achtung: kommen die Schmerzen wieder - Traingspause :-(

Ist das möglich trotz einer Schienbeinreizung, die wahrscheinlich bis dahin verflogen ist, daran teilzunehmen? Ja, ist genügend Zeit, falls du verletzungsfrei bleibst.

Und was sind gute Richtwerte , was die Zeit angeht, für ein 16-jähriges Mädchen? Was heißt gut? Die regionale Spitze in deinem Alter läuft die 5km unter 21 Minuten. Nur wenige 16-jährige trauen sich an die 10km. Da sind hier bei uns bei Volksläufen die Schnellsten so mit ca 50 - 52 Minuten unterwegs. Ich denke, dass du mit einer Endzeit unter 60 Min. zufrieden sein kannst.

Wie kann man sein Tempo effektiv und langfristig steigern? Durch einen ausgewogenen Trainigsplan, der auch schnellere Einheiten umfasst. Z.B. http://www.runnersworld.de/trainingsplan/trainingsplan-10-km-unter-60-minuten.261882.htm

Der Hindernislauf... 4. Frage: Wie bereitet man sich auf einen solchen Lauf vor? Habe ich keine Erfahrung mit. Ich bewundere aber die Leute, die das machen. Zwei Kolleginnen, erfahrene 10km-Läuferinnen, haben im Herbst da mal mitgemacht. Sie haben sich nicht extra vorbereitet, sondern auf ihre Kondition vertraut (und hinterher eine Menge Spaß gehabt).

was sind gute Richtwerte für die Zeit, wenn ich einen Pace von etwa 6:46Min. pro km habe? Halbmarathon ist ca. 2,21 mal die 10km-Zeit. Angenommen, du schaffst den 10er in 60 Min., kannst du eine HM-Zeit von 2 h12 Min. anvisieren.

ist es sinnvoll einen HM mit 16 Jahren zu laufen Kann man mal machen; ich würde aber an deiner Stelle eher auf Schnelligkeit hin trainieren und sehen, dass ich die 5 km und 10 km-Zeiten verbessere (um dann mit einer besseren Basis den HM unter 2 Stunden laufen).

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Nun wünsche ich dir viel Geduld und ein baldiges Ende der Verletzungspause.

Wenn du noch etwas wissen möchtest, frag ruhig.

LG

Kommentar von ilovefcb
08.01.2016, 02:34

Danke für Deine Antwort! Dadurch ist meine Sicht auch klarer geworden :). 


Ich hätte noch fragen:

Es ist sinnvoll mit einer Pulsuhr und mit einem Brustgurt zu trainieren. Es ist gerade auch wichtig mit Ihnen zu trainieren, wenn man sich auf einen Wettkampf vorbereitet. 

Welches Equipment würdest Du mir empfehlen, falls du überhaupt mit diesem Equipment läufst? 

Wie viel sollte man in diese Sachen an Geld investieren? Meine Eltern gaben mir einen Rahmen von 100 - 350€. 

Und wenn man mit dem technischen Zeug läuft, verändert das mein Training sehr , als wenn man ohne diese Sachen läuft? :)  

0

Was möchtest Du wissen?