Frage von kc298, 67

Halbes Schuljahr pausieren wegen psychischen Problemen?

Hallo, ich mache gerade mein Abitur und bin in der 12 Stufe, ich bin 18 Jahre alt und seit ich auf meiner neuen Schule bin (seit der 11 Stufe) habe ich ständig probleme mit meinen Lehrern. Sie haben mich auf Dinge wie Schule schwänzen angesprochen obwohl es nicht der fall war (dazu kommt noch das andere aus der Stufe öfter fehlen, diese wurden nicht angesprochen) und bewerten mich auch schlechter als ich eigentlich verdient hätte .Trotz dessen sind meine Noten relativ gut und ich komme auch mit, aber durch Anmerkungen von meinen Lehrern habe ich immer größere psychische Probleme bekommen, und wurde auch immer öfter krank, teilweise auch aus Angst wieder zu Schule zu gehen und mir wieder ein Spruch anhören zu müssen. Das war widerrum noch ein Grund für die Lehrer mich dumm anzuquatschen. Es kam rüber als würden sie mir vorwerfen, ich schwänze nur die Schule. Ich habe öfters gesagt, dass es nicht so ist und trotzdem lassen sie davon nicht ab. Ich weine mittlerweile fast jeden Tag, weil ich da einfach nicht mehr hin will/kann, ich habe teilweise auch Suizidgedanken, doch bleibt es nur bei Gedanken, ich könnte mir niemals das Leben nehmen. Ich wünschte nur manchmal das es einfacher wäre . Meine Eltern habe ich bereits öfters darauf angesprochen, diese spielen meine Situation jedoch nur runter und nehmen es nicht ernst bzw. wollen mir nicht helfen. Meine Frage ist also jetzt ob es möglich ist mir vom Psychologen eine Bescheinigung zu holen, die mir ermöglicht das halbe Jahr auszusetzten. In der Zeit möchte ich mich an einer anderen Schule anmelden und dort das 12 Schuljahr nochmal wiederholen. Mit den Lehrern möchte ich nicht sprechen, da ich es schon oft genug angesprochen habe und sie lediglich respektlos mit mir umgehen und mich nicht ernst nehmen. zur Vorgeschichte: Ich hatte nie psychische Probleme, erst seit dem ich auf meiner jetzigen Schule bin.

Danke im Vorraus für eure Antworten

Antwort
von Hairgott, 25

Dafür bekommst du wahrscheinlich kein halbes Jahr schulfrei, sondern ein paar Stunden beim Psychiater wo du mit ihm reden musst..........

Aber nehm dir das was deine Lehrer sagen nicht zu Herzen. Es sind nur Lehrer und keine Götter, die haben auch nicht bei allem Recht. 

Wenn  ein Lehrer dir unrecht tut, dann sag ihm das. Im Notfall kannst du ihn auch wütend anschreien :D (natürlich könntest du dadurch eine Schlechte Verhaltensnote bekommen)

Ihr habt  doch sicher so einen Vertrauensperson an der schule, rede mal mit der und versucht eine Lösung zu finden. Oder sprich mit dem Direktor.

Viel Glück ;)

Antwort
von pilot350, 38

Der Weg zum Psychologen ist eine Möglichkeit denn du brauchst professionelle Hilfe. Nach einem Gespräch mit Dir wird er feststellen ob es Dir noch zugemutet werden kann am Schulunterricht teilzunehmen. Vielleicht benötigst Du auch eine Therapiein einer Tagesklinik. Aber bitte gehe zum Psychologen. Alleine kommst Du davon nicht los.

Antwort
von petar77, 30

Du brauchst jemanden der dir helfen kann es zu beweisen. Tja deine eltern sollten dir helfen aber ja °~°. Mehr kann ich nicht helfen. Sorry

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community