Frage von Sahara777, 57

Halbes Gehalt ;( was tun ?

Hallo,ich habe eine Frage bezüglich der Abrechnung meines Gehaltes.Seit März 2016 arbeite ich in einer Praxis auf 400€ Basis,da ich momentan in einer schulischischen Weiterbildung bin.Da ich Bafög bekomme darf ich nur 400€ dazu verdienen.und zwar am 29.3.16 habe ich meinen ersten Gehalt erhalten ca. 250€ obwohl ich mehr Stunden gearbeitet habe,daraufhin bekam ich Antwort dass der Rest etwas später kommt weil meine restlichen Stunden noch in Bearbeitung sind beim Steuerbüro.Dieses war okey für mich,April verging und ich habe damit gerechnet dass der Restbetrag zusammen mit Aprilgehalt überwiesen wird.War aber leider nicht so und Ende vom April bekam ich wieder nur 250€ obwohl ich deutlich mehr Stunden hatte.Nach einem Gespräch mit meinem Arbeitgeber stellte sich heraus dass im Steuerbüro was falsch gelaufen sei und da ich anschließend im Mai weniger gearbeitet habe ( durch viele Feiertage)dass ich das Restgehalt von März ,April zusammen mit dem Gehalt von Mai bekomme.Am Ende von Mai war auch so ( durch die Feiertage im Mai hatte ich nicht viele Stunden,also würde es alles zusammen verrechnet und ich habe das Geld Ende vom Mai erhalten )was für mich auch okey war,da ich unbedingt dort weiter arbeiten wollte.Nun haben wir Anfang Juli und im Juni hatte ich paar Überstunden da eine Kollegin krank geworden ist.leider bekam ich wieder diesmal 260€ Ende Juni auf mein Konto,als ich meinen Chef drauf angesprochen habe,( ich brauchte diesmal das restgeld dringend ,da ich am Dienstag in den Urlaub fliege) meinte er ich bekomme es Ende des Monats Juli (obwohl ich bereits schon im Juli gearbeitet habe und mir bezahlter Urlaub zusteht) .Als ich ihn gefragt habe warum es so sei,meinte er weil ich meinen Stunden Zettel erst am 30.6 abgegeben habe ( was logisch ist da ich die Arbeitsstunden nicht vorher weis ) aber warum kann er mir den nicht das Rest Geld einfach überweisen ?das Geld ist ja von den Arbeitsstunden im Juni also muss ich ja im Juli das haben ? Hat es denn seine Richtigkeit ?

Antwort
von DerServerNerver, 29

Nein, du wirst schlecht (unrechtmäßig) behandelt. Schon die ganze Zeit.

Kommentar von Sahara777 ,

Merke ich langsam auch nur die letzten Monaten war ich nicht so sehr drauf angewiesen und hatte Geduld,da ich auch keinen Ärger am neuen Arbeitsplatz machen wollte;( 

Kommentar von DerServerNerver ,

Mach Ärger! Das Recht ist auf deiner Seite

Antwort
von herakles3000, 22

Wende dich zb An die Gewrekschaft wne du Mitgleid bist oder Schalte einen Anwalt ein den dein Chef unterschlägt nicht nur dein gehalt sondern er sorgt auch dafür das zb Andere leistungen nicht kórekt abgeführt werden.

2 Suche dir ein AnderenBetrieb.

3 MAcht er das nochmal sage ihm das dir dadurch auch ein Schaden entstandenist und er ihn auch zahlen mus.Und wen er Dich nicht Korekt bezhalt wende dich an das zollamt den das ist dan Schwartzarbeit und die kanst du ihm nachweieisen.Das mit demzoll kanst du auch anonym machen

4 Komt er wieder mit der Aussage das war Das Lohnbeüro der Der Seine S'tuern mahctg dan frage ihn wen du anzeigen must,!

.

Antwort
von Tris25, 20

Du wirst verarscht und wie die meisten Leute in Deutschland.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten