Frage von swallow94, 28

Haftung bei Schäden durch den Vormieter?

Hallo :) Ich hätte eine Frage zum Thema Mietrecht, bzw. zum Thema Schäden in einer Mietwohnung. Ich hoffe jemand kann mir helfen.

Nach langer Wohnungssuche habe ich endlich eine Wohnung gefunden, die ich wohl auch bekommen werde. Die Wohnung selber gehört einer Wohnungsgesellschaft zur Zeit läuft aber alles über den jetzigen Mieter, da er einen Nachmieter sucht um die Doppelmieten zu vermeiden.

Ich habe mir die Wohnung angeguckt und es waren ein paar große Löcher in den Wänden zu sehen (wohl von großen Dübeln oder ähnliches). Der jetzige Mieter machte da auch kein Geheimnis drauß. Prinzipiell habe ich kein Problem damit die Löcher selber zu zu spachteln. Nur der Mieter möchte, dass ich unterschreibe die Wohnung in diesen Zustand zu übernehmen. Im Gegenzug würde er den Laminat drin lassen.

Nun zur frage: Wenn ich das unterschreiben würde und die Löcher selber spachteln würde und irgendwann wieder aus dieser Wohnung ausziehe... Kann die Wohnungsgesellschaft mir dann irgendwie was? Im Sinne von Kaution einbehalten oder ähnliches?

Vielen Dank für die Hilfe

Antwort
von RudiRatlos67, 11

Wenn es sich um normale Dübel Bohrungen handelt dürfte es kein Problem sein.... Trotzdem wäre ich sehr vorsichtig.

Antwort
von johnnymcmuff, 13

Nach langer Wohnungssuche habe ich endlich eine Wohnung gefunden, die ich wohl auch bekommen werde. Die Wohnung selber gehört einer Wohnungsgesellschaft zur Zeit läuft aber alles über den jetzigen Mieter, da er einen Nachmieter sucht um die Doppelmieten zu vermeiden.

Der Vermieter entscheidet mit wem er einen Mietvertrag abschließt, der Vormieter ist nicht Dein Vertragspartner.

Ich habe mir die Wohnung angeguckt und es waren ein paar große Löcher in den Wänden zu sehen (wohl von großen Dübeln oder ähnliches). Der jetzige Mieter machte da auch kein Geheimnis drauß. Prinzipiell habe ich kein Problem damit die Löcher selber zu zu spachteln. Nur der Mieter möchte, dass ich unterschreibe die Wohnung in diesen Zustand zu übernehmen. Im Gegenzug würde er den Laminat drin lassen.

Die Frage ist, ob der Vermieter bei einem späteren Auszug von Dir das Laminat übernehmen will.

Wenn Du es vom Vormieter übernimmst, musst Du es eventuell bei Deinem Auszug entfernen.

Ich würde da nix unterschreiben, denn möglicherweise will der Vermieter das Laminat haben und Sachen die bei Anmietung in der Wohnung sind, gelten als mitvermietet und der Vermieter muss dafür sorgen dass sie funktionieren bzw. ausbessern oder ersetzen, wenn es erforderlich ist.

Kann die Wohnungsgesellschaft mir dann irgendwie was? Im Sinne von Kaution einbehalten oder ähnliches?

Sie kann den Rückbau verlangen.

Antwort
von fanofpaolo, 14

Hallo.

So wie sich das anhört, möchte der "Nochmieter" da wohl Dir die Kosten bzw. den Aufwand für das Spachteln der Löcher "überreichen", um sich da selbst fein aus der "Affäre" zu ziehen.

Diese Unterschrift, unter der Voraussetzung, das du zwar das Laminat behalten darfst, Dich jedoch selbst um die Reparatur kümmern sollst, würde ich persönlich nicht unterschreiben.

Vielleicht solltest Du Dich mit dem "Nochmieter" darauf einigen, das er diese Reparatur selbst durchführt bzw. durchführen lässt und Du das Laminat eventuell dann für eine kleine Gebühr, zum Beispiel 50 € übernehmen darst.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg!

Mit freundlichem Gruß

FanOfPaolo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten