Haftung bei Schaden in Tierpension?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das geht auf deine Kosten, ist dein Tier. Hätte auch bei euch zu Hause passieren können. 

Aber wahrscheinlich hatte dein Hund sehr viel Stress, darum hat er die Steine gefressen. Damit muss man rechnen, wenn man das Tier in eine Pension gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

natürlich hat die Tierpension eine gewisse Sorgfaltspflicht. Da gehört für mein Verständnis etwa rein, dass die Gehege/Käfige keine scharfen Kanten haben, die Tiere mehr als ausreichend Essen und Trinken bekommen und viele weitere "selbstverständliche" Dinge.
Bei der Frage um das Steine essen ist der Knackpunkt, ob die Tierpension davon hätte ausgehen müssen, dass Tiere die Steine essen- also mittel bis grob Fahrlässig unterlassen hat, Steine zu entfernen.

Viele Grüße
Merlin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ssmf1
27.07.2016, 09:40

Hallo,

nein, wenn unser Hund ein Steinfresser wäre, hätten wir ihr es gesagt. Es ist noch ein junger Hund und manchmal machen sie allerhand blödsinn :)

Ich mache ihr da auch keinen Vorwurf, das hätte uns genauso gut passieren können. Hier stellt sich mir aber die Frage, wenn ich schon eine Betriebshaftpflicht habe, muss die doch dann auch zahlen.

Sie macht das gewerblich und muss sich doch gerade für solche Fälle absichern.

Ich habe mit der Versicherung telefoniert, hier heißt es, dass im Falle von tierischer Handlung, nicht gezahlt wird. Ein Tier ist unberechenbar???? Häää...

Ja wann zaheln Sie dann? Wenn das Tier vorher noch ankündigt, das er Steine fressen möchte?

0

ihr habt keine persönliche 24 Stunden Betreuung eures Hundes gebucht. Deshalb kommt es nun drauf an, ob es grob fahrlässig war.

Habt ihr denn die Betreuer darauf hingewiesen, dass euer Hund Steine frisst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ssmf1
27.07.2016, 09:43

Hallo,

ne natürlich haben wir keine 24 Std betreuung gebucht, davon gehe ich aber aus, wenn ich meinen Hund 7 Tage da lasse, das dann da auch mal ab und an geguckt wird.

Nein haben wir nicht, weil er das so auch noch nie gemacht hat....

0

Hallo!

Leider ist es heutzutage sehr wichtig eine Tierversicherung zu haben. Leider sind die Haftungspflichten der anderen gegenüber dem eigenen Tier meist sehr schwach. Das heisst man sollte, sich um eine Versicherung für das eigene Tier kümmern. Ich hab mich hier informiert:
http://www.premag.de/tierversicherung/
http://www.tierversicherungen-im-vergleich.de/
Denn im Endeffekt nützt alles nichts - Die Tierpension sollte zwar haftbar sein, aber bis man hier etwas durchsetzen kann, vergehen Ewigkeiten. Ich versichere meine Haustiere mittlerweile immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde die Pension darauf aufmerksam gemacht, dass der Hund die Angewohnheit hat, Steine zu fressen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ssmf1
27.07.2016, 09:44

Nein, denn er hat noch nie so viele und vorallem große Steine gefressen.

0

Hat die Tierpension keine Haftpflicht Versicherung?

Habt ihr einen schriftlichen Vertrag über den Aufenthalt eures Hundes in dieser Pension? Man kann nicht alle Steine entfernen, nur weil ein Hund diese evtl. freßbar findet.

Jedoch muß der Betreiber die Tiere im Blick haben und Steine fressen halt unterbinden.  Ich würde mir einen Anwalt suchen (wenn es einen schriftl. Vertrag gibt), sonst rennst du den Pensionsbetreibern ewig hinterher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ssmf1
27.07.2016, 09:42

Hallo,

ja wir haben einen schriftlichen Vertrag. Hier steht geschrieben, dass sie nun in grob fahrlässigen Schäden haftet, dass sie meinen Hund nicht mit Steinen gefüttert hat, davon gehe ich jetzt mal aus...

Aber was ist hier groß fahrlässig? Vorallem wie kann ich der Versicherung die groß fahrlässigkeit breweisen?

Wir sind leider nicht rechtschutz versichert und ich habe Angst das wir das Ding verlieren, dass dann aus den 1.100Euro mal eben 3000 werden ;(

0