Haftpflichtversicherung Work & Travel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zuerst einmal klären ob Du ggf. noch über die Privathaftpflicht Deiner Eltern mitversichert bist, und was die Versicherung zu Deinem Auslandsaufenthalt sagt.

Dann ggf. eine eigene Privathaftpflicht abschliessen bei der Dein Auslandaufenthalt in Australien abgedeckt ist, da gibt es viele Anbieter mit guten, passenden Bedingungen (z.B. AXA, VHV, Rhion, Ammerländer, Interlloyd, Bayrische) und die Jahresbeiträge liegen auch nur bei 50 bis 70 Euro.

Die letzte, und eher suboptimale Möglichkeit (weil leistungsschwach und relativ teuer und meist nur im Paket buchbar) wäre, eine Reisehaftpflicht abzuschliessen, z.B. bei der Hanse-Merkur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnneGruenfeld
12.07.2016, 10:38

Danke für die Infos. Ich habe mich mal weiter schlau gemacht und bin dann auf einen Tarif der Hanse-Merkur gestoßen, der mir sehr passend zu sein schien. Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir dazu ganz kurz sagen könntest, er grundsätzlich nicht schlecht ist oder eben doch, weil er bestimmte "Macken" hat etc. 

Ich würde natürlich das "Paket Premium" inkl. dem "Paket Kompakt" ohne Kanada und USA als Reiseländer nehmen. Mir kommt das ganze etwas zu günstig vor als dass es trotzdem noch gut sein kann aber ich kenne mich in dem Gebiet ja auch nicht so gut aus.

Hier der Link: http://www.hansemerkur-vertriebsportal.de/produkte/reiseversicherung/tarifyoungtravel-outgoing

0

Hallo AneeGruenfeld,

kontaktiere doch einfach mal deinen Versicherungsvermittler, oder den deiner Eltern und frage ihn, ob du nicht weiterhin in der Privathaftpflichtversicherung mitversichert bist.

Bei uns z.B. sind Kinder (egal welchen Alters) solange mitversichert bis sie ihre erste Berufsausbildung beendet haben (dazu gehört auch ein Studium).

Und entgegen der Antwort von DerHans, gilt dies für Auslandsaufenthalte von bis zu 3 Jahren, bzw. unbegrenzt.

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnneGruenfeld
12.07.2016, 09:55

Hallo Herr Uhrig,

danke zuerst einmal für die Antwort. 

Leider ist es bei mir der Fall, dass keine Haftpflichtversicherung auf mich läuft und ich auch nicht über Privathaftpflichtversicherungen meiner Eltern mitversichert bin. 

Ich werde mich dann wohl mal umschauen müssen, welcher Anbieter den besten Tarif für mich bietet. Soweit ich weiß haben meine Eltern keinen Versicherungsvermittler weshalb das für mich keine Alternative zur Lösung darstellt.

LG Anne

0

Eine private Haftpflichtversicherung bietet normalerweise Weltgeltung an. Allerdings ist der Auslandsaufenthalt meistens auf ein Jahr begrenzt.

Gedeckt sind natürlich KEINE Risiken, die durch eine Berufstätigkeit auftreten. Der Anteil Work ist also NICHT gedeckt.

Dafür wäre eine Abdeckung auch nur vor Ort möglich. Wie soll ein deutscher Versicherer ein solches Risiko einschätzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnneGruenfeld
11.07.2016, 13:12

Ok ich hätte jetzt gedacht, dass es vlt bestimmte Tarife gibt, die genau auf das Schema "Work & Travel" abgestimmt sind aber dann muss ich wohl einfach nochmal weiterschauen. Trotzdem danke für die Antwort

0

Was möchtest Du wissen?