Frage von resend, 76

Haftpflichtversicherung, wo ist das Problem wenn die Zahlung lange dauert .. Und kann jemand Asstel empfehlen?

Hallo,

ich bin schon länger bei der Asstel, hatte aber noch keine Schäden zu melden.

Habe nun öfter gelesen das Asstel schlecht sein soll und Monate für die Zahlung braucht, selbst wenn die Rechtslage klar war/ist.

Das wird doch aber bei allen ähnlich sein?! Und selbst wenn nicht, WAS genau stört die Leute daran wenn die Versicherung lange braucht um zu zahlen, man kann doch heut zu tage froh sein wenn die Versicherung überhaupt zahlt? Ob man nun 4 oder 8 Wochen wartet?! Verstehe die Hektik der Leute nicht?

Oder ist die Asstel wirklich so schlecht bzw. gibt es bessere? Dann würde ich jetzt zeitnah kündigen, da ich sonst wieder ein Jahr zahlen muss.

Ein paar Meinungen wären nett. Danke schonmal.

Antwort
von RudiRatlos67, 40

Ich kenne es so, dass eine Versicherung nachdem die Sachlage geklärt ist und der Schaden festgestellt wurde innerhalb von 2 Wochen reguliert.

Soweit mir bekannt ist, besteht sogar ein rechtlicher Anspruch auf Schadensersatzzahlungen innerhalb von 14 Tagen.

Du verstehst die Aufregung der Leute nicht?????

Na dann möchte ich Dich mal sehen, wenn Dein Haus unbewohnbar ist, Deine Existenz gefährdet und die Versicherung sich in so einer Situation alle Zeit der Welt lässt. Oder Du dein Auto 8 Wochen nicht benutzen kannst weil die Zahlung der Versicherung ausbleibt.....

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 31

Asstel ist die online-Versicherung der Gothaer.

Die Schadensbearbeitung wird auch bei größeren Schäden durch die Gothaer erfolgen.

Wenn die Rechtslage eindeutig wäre, hättest du (bzw. der geschädigte) lange sein Geld.

Kein Sachbearbeiter hat Interesse daran, dass sich die Versicherungsfälle auf seinem Schreibtisch stapeln.

Eine Verzögerung ergibt sich natürlich, wenn auf angeforderte Unterlagen nicht reagiert wird.

Antwort
von schleudermaxe, 30

Das verstehe ich nicht. Bei mir sind nur Beitrag und Absicherung wichtig, so wie bei einem Kfz ja auch.

Und ob der Anspruchsteller schnell oder ganz schnell oder etwas langsamer zu seinem Geld kommen, kann ich doch bei einer Kfz-Versicherung und auch nicht bei einer PH beinflussen. Schön ist doch, wenn es überhaupt eine PH gibt, und daran sollte man/frau ggf. erinnern.

Meine PH kostet derzeit 39,00 EUR/Jahr und gut ist. Natürlich mit Service/Ansprechpartner vor Ort.

Antwort
von Apolon, 39

Dies ist der falsche Ansatz!

Nicht das Versicherungsunternehmen ist maßgebend, wo man versichert ist, sondern immer der Versicherungsvermittler von dem man betreut wird.

Taugt der Versicherungsvermittler nichts, dann muss man diesen austauschen.

Kommentar von resend ,

Bringt mich jetzt aber auch nicht weiter.., ich will ja schon vor einem Schaden gut und zuverlässig versichert sein. Aber trotzdem danke.

Kommentar von Apolon ,

Na dann ist dir nicht zu helfen!

Prüfe deinen Versicherungsvermittler, ob er dir im Schadensfall hilft, ob er zu dir nach Hause kommt um den Schaden aufzunehmen, bzw. die Schadensregulierung übernimmt.

Außerdem, ob er sich spätestens alle 2 Jahre mal bei dir meldet und nachfragt ob sich etwas geändert hat.

Ob er für Vertragsänderungen jederzeit dich zu Hause aufsucht.

Wenn ja - dann hast du den richtigen Vermittler.

Wenn nein - schick ihn zum Teufel.

Kommentar von resend ,

Wie erfahre ich wer überhaupt mein Vermittler ist?! Ich habe bei Asstel online den Antrag ausgefüllt und das war es. Wie kann ich nun testen ob es gut ist, ohne einen Schaden zu haben?

Kommentar von Apolon ,

In diesem Fall hast du keinen Vermittler und musst dich mit dem Versicherer immer im Schadensfall oder bei sonstigen Änderungen herumstreiten.

Dies sollte nur ein Kunde tun, der sich mit Versicherungsverträgen sehr gut auskennt und auch im Versicherungsrecht bewandert ist.

Und in diesem Fall hast du dir einen Direktversicherer ausgesucht, wie ich eben im Internet herausgefunden habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community