Frage von combi3856, 81

Haftpflichtversicherung mit dem Hund?

Wenn ein Vorfall mit meinem Hund war, und ich habe keine Haftpflichtversicherung, bringt es was das ich trotzdem jetzt noch Haftpflichtversicherung anmelde für diesen Fall? Oder greift sie dann nicht ein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DEVK, Business Partner, 12

Hallo combi3856,

der nachträgliche Abschluss einer Haftpflichtversicherung für diesen Schadenfall ist leider nicht möglich - eine Versicherung kommt nur für Schäden auf die NACH Vertragsabschluss eintreten.

Du solltest Dich aber auf jeden Fall informieren, ob eine Tierhalterhaftpflicht in Deinem Bundesland Pflicht ist und den Abschluss gegebenenfalls schnellstmöglich nachholen. Auf unserer Homepage z.B. findest Du eine Übersicht zu der Hundeordnung der Bundesländer: http://www.devk.de/produkte/haftpflicht/tierhalter/index.jsp

Natürlich ist der Abschluss einer solchen Versicherung auch ohne gesetzliche Verpflichtung für Dich als Hundehalter sehr sinnvoll. Das Verhalten von Hunden ist manchmal unberechenbar und so können schnell nicht unerhebliche Personen- und Sachschäden entstehen, für die Du als Besitzer dann haften musst!

Viele Grüße,

Saskia vom DEVK-Team

Antwort
von PicaPica, 57

Für diesen speziellen Fall greift sie nicht.

Sonst könnte jeder schnell eine Versicherung nur bei Eintritt von Schadensfällen abschließen und die Versicherungen würden ganz schnell pleite gehen.

Wenn du jetzt eine Versicherung abschließt, springt sie, im Rahmen der vereinbarten Schadenssumme, für zukünftige Schadensfälle ein.

Antwort
von kevin1905, 31

Man kann ein bereits eingetretenes Schadenereignis nicht versichern.

Der Geschädigte hat einen direkten Anspruch gegen dich.

Übrigens ins manchen Bundesländern ist die Hunderhalterhaftpflicht zwingend vorgeschrieben! Also sofort abschließen!

Antwort
von basiswissen, 19

Eine Versicherung NACH dem Schaden abschliessen geht nicht. In vielen Bundesländern ist das mittlerweile Pflicht. Warum hast Du keine, ich finde das etwas unverantwortlich.

Antwort
von Wuestenamazone, 48

In der Regel erst nach 3 Monaten. Ob das mit der Haftpflicht auch so ist mußt du fragen

Kommentar von kim294 ,

Eine Privathaftpflicht greift normalerweise sofort ohne eine Wartezeit.. nur halt nicht rückwirkend.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Okay viele greifen erst nach 3 Monaten.

Kommentar von DolphinPB ,

Nein !

Das gibt es einigen Bereichen, u.a. beim Rechtsschutz (wenn keine Vorversicherung vorliegt) oder bei bestimmten Risiken im Wohngebäudebereich, aber nicht bei der Haftpflicht.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Kannst du nicht lesen? Ich hab es verstanden

Kommentar von DolphinPB ,

Sowas gibt es bei keiner einzigen Haftpflicht.

Antwort
von kenibora, 52

Nachträglich bringt und hilft es Dir garnichts. Auch bei Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung musst Du gegen Aufpreis die Hundehaltung angeben (z.T. auch die grösse des Hundes)

Kommentar von DolphinPB ,

"Auch bei Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung musst Du gegen Aufpreis die Hundehaltung angeben (z.T. auch die grösse des Hundes)"

Da muss man gar nichts. Eine Hundehalterhaftpflicht hat mit einer Privathaftpflicht nichts zu tun. Bei ersterer spielt ggf. die Rasse, nicht aber die Größe eine Rolle.

Es gibt Bundesländer da ist eine Hundehalterhaftpflicht generell Pflicht und es gibt Bundesländer, da ist eine solche nur für "große" Hunde Pflicht. Das hat aber mit den Angaben im Antrag nichts zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community