Haftpflichtversicherung - Handyschaden - Wie lange dauert die Schadensregulierung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

es ist ungewönhlich, dass sich eine Versicherung, die angeblich bereits über den Haftpflichtschaden informiert wurde, innerhalb eines so langen Zeitraums noch nicht beim Anspruchsteller gemeldet hat. Üblicherweise erhält der Geschädigte zumeist einen Fragebogen, in dem er Auskunft über den Schaden geben kann/soll.

Es besteht demnach die Möglichkeit, dass der Schaden - entgegen der Aussage der Nachbarin - entweder noch gar nicht oder aber an die falsche Stelle gemeldet wurde.

Um nun ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen, könnte man sich nun gerade den Umstand, dass die Nachbarin schon genervt ist, zum eigenen Vorteil machen und ihr anbieten, selber einmal bei der Versicherung nachzuhören. Die dann folgende Reaktion kann bereits aufschlussreich sein.

Unabhängig hiervon bleibt die Möglichkeit, die Schadenersatzforderung DIREKT an die Nachbarin zu stellen. Sprich, ihr eine Rechnung über die Reparaturkosten oder das Ersatzhandy mit der Bitte um Regulierung zu überreichen. (Aber ACHTUNG: es besteht maximal ein Anspruch bis zur Höhe des Zeitwerts. Mitnichten kann man der Nachbarin "einfach so" eine Rechnung über ein neues Handy aufdrücken...)

Viele Grüße

Loroth

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage wurde bereits mehrfach richtig beantwortet. 9 Wochen sind natürlich deutlich zu lange. Wenn der Schaden gemeldet worden wäre, dann hätte die Geschädigte (Tochter) schon längst Post von der Versicherung bekommen und man würde ihr Fragen stellen. Außerdem liegt die Wahrscheinlichkeit das das beschädigte Handy eingeschickt werden muss bei 95 %. Bei sichtbaren Schäden (Display gerissen, u.ä.) geben sich Versicherungen auch manchmal mit Fotos zufrieden.

Auf jeden Fall noch mal Klartext mit der Nachbarin reden und ihr die Situation nochmals deutlich machen.Sie ist in der Haftung, egal ob sie eine Versicherung hat oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mönsch, Du mußt der Nachbarin eine Forderung überreichen.

Die kann die Nachbarin dann bei ihrer Versicherung einreichen.

Wenn sie die nicht bei ihrer Versicherung einreicht, dann muß sie den Schaden selbst übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

9 Wochen ist schon zu lange. Nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiankaPerle
14.09.2016, 19:25

Sie (Nachbarin) blockt ab bzw. ist angenervt bei Fragen von unserer Seite. Sie sagt, dass sie sich melden würde wenn sie einen Bescheid oder ähnliches bekommt. Ich habe langsam Bedenken und wollte deswegen wissen, wie lange so ein Verfahren in der Regel dauert oder womit ich ihr kommen kann bzw. ob ich einen Zwischenbericht oder ähnliches fordern kann.

0

Was möchtest Du wissen?