Haftet die Schule oder muss ich selber Zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Danke für eure so schnellen Antworten.

Ich habe diese Situation mit meiner Lehrerin besprochen und habe nach ihrer bitte eine Zettel an die Schulleitung geschickt den sowas geht nach ihrer Meinung nicht. Da ich auch nicht die Einstigste war. Die Schulleitung wird das mit der Firma klären und die werden uns dann vielleicht das Geld ersetzen. Meine Jacke habe ich in die Reinung gebrach und der fleck ging weg.

Danke nochmal an alle! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

leider lässt sich der Fall in letzter Konsequenz nur mit Detailkenntnissen der Situation vor Ort beantworten, dafür sind leider zu viele Fragen offen.

Der Hintergrund ist darin zu sehen, dass die Schule (bzw. die Schulbehörde) nur dann zum Schadenersatz verfplichtet ist, wenn sie schuldhaft etwas getan oder unterlassen hat, was dann zum Schaden geführt hat.

Da wäre zunächst einmal die Frage, ob die Malerarbeiten bekannt waren bzw. ob auf sie hingewiesen wurde.

Je nach Situation vor Ort kann es dabei durchaus sein, dass "allgemein" auf die Malerarbeiten hingewiesen wurde (z.B. durch ein Schild am Eingang oder auf jeder Etage oder durch entsprechende Lautsprecherdurchsagen). In so einem Fall muss nicht auch noch an jeder gemalerten Fläche ein weiterer Hinweis vorhanden sein. Dann sieht es schlecht aus mit den Schadenersatzansprüchen

Natürlich sind umgekehrt Szenarien denkbar, wo durchaus nicht ausreichend vor noch feuchter Farbe gewarnt wurde und man Haftungsansprüche erfolgreich stellen kann.

(Übrigens ist der Hinweis, dass Fensterbänke keine Sitzflächen sind und deswegen keine Haftung besteht, ohne Bedeutung. Schließlich hätte die Jacke auch beim Anlehnen verschmutzt werden können und DAS kann man nun wirklich nicht ausschließen.)

Tipp: Die Jacke muss eh gereinigt werden. Da spricht nichts dagegen, die Schule um Schadenersatz zu bitten. Schlimmstenfalls wird der Schaden - z.B. aus den o.g. oder ähnlichen Gründen - abgelehnt. Im besten Fall wird die Reinigung aber übernommen...

Viele Grüße

Loroth

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GeldofAnna
04.02.2016, 17:40

Danke erstmal für deine ausführliche antwort. Ja uns war es bekannt das die Wände gestrichen werden aber nicht die fensterbänke (das sind keine normalen fensterbänke sondern etwas großflächigere plätze) oder türen etc gestrichen werden. Es wurden aber im ganzen gebäude zu dem zeitpunkt keine schilder oder sonstiges aufgehängt erst nach unserer beschwerde wurden welche an den plätzen aufgehangen

0

Nachdem die Fensterbänke eher nicht dafür vorgesehen sind, dass sich Schüler drauf setzen, wirst Du wohl den Schaden selbst zahlen müssen... Dir war bewusst, dass die Fensterbänke gestrichen wurden und trotzdem musstest Du drauf sitzen...

Dumm gelaufen... oder doch eher... gesessen...   ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Fensterbänke wieder zum Sitzen freigegeben worden waren, dann bekommst du deinen Schaden ersetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GeldofAnna
04.02.2016, 17:48

Die Fensterbänke waren waren zu keinem Zeitpunkt gesperrt und es wurde uns auch nicht mitgeteilt dass sie gestrichen werden.

Danke für deine Antwort:)

1

das weiß auch ein schüler das dort anstricharbeiten sind , da muß nicht alle 30 cm ein schild stehen . die ölfarbreste bekommt auch die reinigung schlecht raus .

eigenes verschulden !

fensterbänke sind KEINE sitzflächen .


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohl eher nicht, da du wusstest, dass dort gestrichen wird.

Eigenes Verschulden. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung