Frage von KillerSteveHD, 59

Hafte ich für den Schaden?

Hallo, ich habe im Ebay eine kleine zerbrechliche Kristallfigur verkauft. Ich habe sie ordnugnsgemäß verpackt und verschickt. Als sie beim Kunden ankam ist ihm aufgefallen, dass ein Teil der Figur abgebrochen ist. Muss er trotzdem bezahlen? Es war ja eigentlich nicht mein Fehler, sondern der der Post. PS: Ich bin Privatverkäufer.

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 16

Ja, Du haftest. Deine Verpackungseinschätzung reicht nicht.

Wenn, dann verkaufst Du höchstens über ebay-Kleinanzeigen, und das auch erst, wenn Deine Eltern dazu ihre Genehmigung gegeben habe.

Ich finde es löblich, dass Du zu Deinem Taschengeld etwas dazuverdienen möchtest. Jedoch solltest Du Dich an die Bestimmungen halten.

ebay ist für Dich nicht gestattet, wie Du bereits weisst.

Und ebay-Kleinanzeigen nur mit Genehmigung Deiner Erziehungsberechtigten.

Was den eventuellen Versand angeht, solltest Du Dich mit den Verpackungsvorschriften / -hinweisen des jeweiligen Versanddienstleisters beschäftigen.


Kommentar von haikoko ,

Was hältst Du denn davon, wenn Du Deine Sommerferien dazu nutzt, mit anderen Kindern draussen zu spielen? Es kann doch nicht sein, dass Du mit Deinen 12 Jahren unbedingt Verkäufer im Internet werden möchtest.

Antwort
von CharaKardia, 41

Was stand denn in der Ebay-Auktion?

Bei Versand als DHL-Päckchen (unversichert) ist es sein Risiko. Bei Paketversand (versichert) kannst du eine Schadensmeldung bei der Post machen.

Kommentar von Gaminator97 ,

Pakete sind immer bis 500€ versichert

Kommentar von CharaKardia ,

Es ist aber abhängig davon, ob er als Paket versichert verschickt hat oder ein unversichertes Päckchen, Warensendung etc. ausgewählt hat. Dann trägt der Käufer das Versandrisiko.

Antwort
von Menuett, 10

Ein ordnungsgemäß verpackter Gegenstand kann im Paket nicht zerbrechen. Geht nicht. D.h. das Paket muß von der Post beschädigt worden sein.

Wenn Du die Figur versichert versandt hast, kannst Du Dir das Geld von der Post holen, so Du den Fehler der Post nachweisen kannst.

Nö, für kaputte Sachen die mangelhaft verpackt wurden, muß er nicht bezahlen.

Antwort
von Margita1881, 11

Doch es war Dein Fehler und DHL = die Post wird Dir beweisen, dass Du die Figur nicht wurf-, und bruchsicher verpackt hast. Gerade zerbrechliche Teile verpacke ich zustäzliche Karton im Karton; das Teil mit Polsterfolie und werfe es anschließend auf den Boden.

Der Inhalt der Pakete muss eine Höhe von 1 Meter unbeschadet überstehen können. Die meisten Privatverkäufer verpacken mangelhaft.

Was ich schon zertrümmertes Porzellan erhalten habe....

Antwort
von Redwolf01, 21

du bist aber für den versand verantwortlich und wenn du ihn nicht versichert hast ,dann bist du verantwortlich . ansonsten hättest du die post verantwortlich machen können.

Antwort
von mehmetbk, 24

Kommt drauf an ob du ihm gesagt hattest
Wenn bei der Lieferung was passiert kann ich keine verantwortung übernehmen
Wenn du sie so oder auf eine andere art informiert hast muss sie das bezahlen
Wenn nicht muss sie die die wase zurück schicken

Antwort
von Gaminator97, 24

Deiner, aber eigentlich sind Pakete versichert, also der Post melden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten