Hafte ich als Kind wenn meine Eltern meine Krankenversicherung nicht bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn deine Mutter arbeitslos ist, ist sie ja pflichtversichert. Wieso bist du nicht bei IHR als Familienmitglied versichert.

Warum habt ihr euch nicht darum gekümmert, als dein Vater sich abgesetzt hat?

Wenn ihr das nicht klärt, hast du tatsächliche für DEINE Krankenversicherung die Beiträge nach zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flawless95
10.11.2015, 20:14

Danke für deine Antwort, das Ding ist das wir bis jetzt von unseren Ersparnissen gelebt haben und meine mutter erst NEU Arbeitslosengeld beantragt hat und das dauert ja paar Wochen bis alles bearbeitet ist.. Deswegen ging das nicht

0

Gibt es auch einen Text zu der Frage in dem du mal was zu dir und deinen Eltern erzählst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flawless95
10.11.2015, 16:33

Hallo habe es nicht hinbekommen

also 

ich bin bald 20 Jahre alt und meine Eltern haben sich vor ein paar Jahren getrennt. (Auf Papier sind sie noch verheiratet) Mein Vater war derjenige, der die die Krankenversicherung bezahlt hat. Nun ist er weit weg gezogen  (außerhalb europas) und hat seine deutsche Staatsbürgerschaft und Aufenthaltserlaubnis verloren.

Er zahlt seitdem keinerlei Unterhalt.

mein Problem : ich habe von meiner Krankenversicherung (Barmer) einen Brief bekommen , wo drinne steht, dass seit 2014 nichts bezahlt wurde. Jetzt fordert die Krankenkasse insgesamt ca. 10.000€ von mir für die Erstattung dieser Kosten. Eigentlich hatten wir eine Familienversicherung, die mein Vater bezahlt hat. 

meine mama ist leider arbeitslos und hat Arbeitslosengeld beantragt. 

Ich bin noch Schülerin (mache gerade mein Abi) und wir haben kein geld mehr. 

was soll ich jetzt tun ? Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen? Kriege ich einen schufa eintrag? und muss nicht eigentlich mein Vater das Geld bezahlen / dafür haften?

0

Seit deinem 18. Geburtstag bist du für dich selbst verantwortlich, also auch dafür, dich um deine Krankenversicherung selbst zu kümmern.

Auch um den Unterhalt vom Vater hättest du dich seitdem selbst kümmern müssen (nur, weil er nun im Ausland wohnt, entbindet ihn das ja nicht von seiner Unterhaltspflicht dir gegenüber...).

Melde dich beim Sozialamt/ Jobcenter, so dass du zukünftig krankenversichert bist. 

In Deutschland gilt die Krankenversicherungspflicht, es müssen also Beiträge abgeführt werden, auch wenn man selbst keine Leistungen in Anspruch nimmt. Deshalb wirst du die aufgelaufenen Schulden zurückzahlen müssen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung