Frage von user2604, 37

Haftantritt für Ersatzfreiheitsstrafe noch zu verhindern, trotz abgelaufener Frist?

Hallo Zusammen!

Ich habe ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft mit der Überschrift „Ladung zum Haftantritt“ bekommen. Ich habe solch einen Brief schon einmal bekommen, allerdings rechtzeitig. Sprich ich konnte noch darauf reagieren und habe einen Antrag auf Ableistung der Strafe durch Gemeinnützige Arbeit gestellt. Diese habe ich dann ohne Probleme abgearbeitet und alles war gut.

Problem, ich habe noch weitere Schulden. Bin 2 Monate nicht in meiner Wohnung gewesen. Heute komme ich nach Hause, mach den Briefkasten auf und bekomme wieder solch einen Brief. Allerdings ist dieser von März. Also habe ich den Haftantritt versäumt und konnte auch nicht reagieren. Soll jetzt keine Ausrede sein, natürlich ist es meine Schuld, da ich 2 Monate nicht Zuhause war.

Nun zu meiner Frage. Glaubt ihr das ich trotzdem noch irgendwie statt des Haftantritts gemeinnützige Arbeit ableisten kann, wenn ich morgen bei der Staatsanwaltschaft persönlich vorspreche und erkläre, weshalb ich nicht rechtzeitig reagiert habe? Oder ist das jetzt einfach zu spät?

Habe mal gelesen, das der Staat natürlich nicht möchte das man die Haftstrafe antritt, da es ihn halt geld kostet, sprich Gemeinnützige Arbeit ist gewünscht.

Bitte um schnelle Antworten Und Danke im Vorraus!

Grüße

Antwort
von macqueline, 23

Ich würde da anrufen. Wenn du Pech hast, könntest du bei persönlichem Erscheinen festgenommen werden.

Antwort
von wilees, 21

Da dieses Versäumnis im Raum steht, ist es durchaus möglich, dass Du sofort in eine Hafzanstalt überstellt wirst.

Da ich Dein Ansinnen jedoch nachvollziehen kann, würde ich erst einmal versuchen die Angelegenheit telefonisch zu klären.                                         Denn es ist möglicherweise davon auszugehen, dass ob des Versäumnisses ein gültiger Haftbefehl vorliegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community