Frage von egalemaus81, 110

Haftanritt nicht angetreten... Ein guter Freund hatte einen Haftanritt am 21.10.2015 und ist nicht angetreten und versteckt sich?

Mach ich mich strafbar wenn ich weiß wo er sich ungefähr aufhält?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo egalemaus81,

Schau mal bitte hier:
Recht stellungsbefehl

Antwort
von Rockuser, 97

Das ist Egal. Das hat weiter keine Folgen. Die Strafe bleibt die selbe. Irgendwann verjährt auch ein Haftbefehl, allerdings noch nicht in der Zeit.

http://www.anwalt.de/rechtstipps/verjaehrung-im-strafrecht-strafverfolgungsverja...

Kommentar von egalemaus81 ,

Ja keine Ahnung was ich machen soll ich mach mich doch auch strafbar wenn ich weiß wo er sich aufhält oder kenne die Person nicht und weiß nur wie sie bei Facebook heist aber schätze das die Polizei das rausbekommt oder?

Kommentar von Rockuser ,

1. Woher sollst Du wissen, des er eine Haftbefehl offen hat.

2. solltest Du dich da nicht einmischen. Das ist doch gar- nicht dein Job.

Kommentar von egalemaus81 ,

Weil er bei mir gewohnt hat und er mein exmann ist und ich das Schreiben für den haftantritt gelesen habe daher weiß ich es...und es stand drin sollte er nicht antreten dann wird er per Haftbefehl abgeholt usw 

Kommentar von Rockuser ,

Ja, aber Du bist nicht verpflichtet ihn zu melden. Natürlich kannst Du der Polizei einen Tipp geben. Aber das musst Du nicht. Zudem kann der Haftbefehl auch schon abgegolten sein, wenn es Beispielsweise um eine Geldangelegenheit ging.

Kommentar von egalemaus81 ,

Wie meinst du das wenn der Haftbefehl schon abgeholt sein?

Kommentar von Rockuser ,

Wenn der beispielsweise Dauerhaft ein Bußgeld nicht Zahlt und nicht Erreichbar war, wird ein Haftbefehl ausgestellt, zahlt die Kosten und Bußgeld , und die Sache ist vom Tisch.

Kommentar von egalemaus81 ,

Er kümmert sich nicht darum den ist das egal was passiert hab den oft genug gesagt mach was so ist das kein Leben und es kommen ja noch mehr Sachen auf ihn zu 

Kommentar von Rockuser ,

Ja, und nun musst Du selber entscheiden, was Du machst. Du kannst ihn melden, oder es lassen. Außer, das Du ihn die Zeit der Haft nicht zu Gesicht bekommst, ändert sich nichts für dich.

Du bekommst weder eine Strafe, wenn Du ihn nicht meldest,

noch Du bekommst auch keinen Orden, wenn Du ihn meldest.

Das musst Du mit deinem Gewissen ausmachen.

Kommentar von egalemaus81 ,

Ok 

Antwort
von signk, 62

Habe mir alle Antworten und auch deine Statements durchgelesen.., finde den ganzen Sachverhalt.., sagen wir mal "komisch".

- erst schreibst du in deiner Eingangsfrage '..ein guter Freund.. ', dann ist es plötzlich dein Exmann.. 

- weißt angeblich das er bei einer Frau mit 2 Kindern untergekommen ist, sich dort regelrecht versteckt.. 

- kriegst laut eigener Aussage immer wieder nen Arschtritt von ihm.. 

- liest in seiner persönlichen Post.., daher hast du die "Info", dass bzw wann er in Haft soll.. 

- du hast solch ein reges Interesse am Verlauf des Sachverhaltes.., machst dir solche Gedanken und Sorgen.., warum eigentlich??   Schon mal dran gedacht, dass jeder, vor allem mündige Erwachsene, selbst für Probleme verantwortlich sind.., gerade dann, wenn sie selbst verursacht wurden??! 

Wenn man die ganzen Fakten jetzt mal betrachtet, sieht es, zumindest für mich so aus, als hättest du eher ein Problem damit, das er eine neue Frau hat.., er vor dir und daraus resultierenden Problemen flüchtet.. 

Bist über alles informiert.., suchst sie bei Facebook.., ect, pp.

Bist du sicher, dass "nur" er irgendwelche Probleme hat??!   

Kommentar von egalemaus81 ,

Hallo er ist mein exmann und mein bester und nein eifersüchtig bin ich nicht da ich neu verheiratet bin und zweitens er hat mir den Brief mit den Haftantritt selber gezeigt da wir keine Geheimnisse und zweitens ich mach mir nur sorgen weil ich keine Lust auf ärger habe und keine Strafe bekommen möchte...da er eigentlich bei mir und meinem Mann wohnt mehr nicht...und ich mir nur einen Rat holen wollte was ich machen kann mehr nicht .... 

Kommentar von signk ,

hm.., komische Konstellation.

Ok, haken wir es unter Helfersyndrom ab..   Hast ja genug Ratschläge bekommen.  Was du draus machst.., deine Entscheidung. 

Antwort
von maryberry97, 103

Dann soll er sich jetzt melden. Früher oder später muss er dahin, es sei denn er kann die Geldstrafe vorher bezahlen (Falls er deswegen geladen wurde). 

Kommentar von egalemaus81 ,

Nee kann er nicht wovon auch und kümmert sich auch nicht darum

Antwort
von Rockige, 99

Ja und jetzt?

Dann wird er sich wohl für den Rest seines Lebens verstecken müssen. Denn er wird so oder so seine Strafe antreten müssen, egal wann er sich stellt oder geschnappt wird

Kommentar von milchimtee ,

Es sei denn, er reist aus oder wartet, bis die Sache verjährt?

Kommentar von Rockige ,

Ausreisen? Ja nee is klar. Und warum sollte es verjähren? Ich finde es feige, erst Mist bauen und dann wie ein kleines Kind verstecken

Kommentar von Cuck1688 ,

Feige ... mein Gott!

Antwort
von Weisefrau, 110

Hallo, sehr dumm und wer ihn versteckt ist noch dümmer. So macht man aus einer Mücke einen Elefanten.

Kommentar von egalemaus81 ,

Ja ich glaub noch nicht mal das die jenige etwas davon weiß geschweige denn das er ihr das erzählt hat...und ehrlich gesagt spiele ich mit dem Gedanken da was zu unter nehmen weil ich kein Bock auf Probleme habe...

Antwort
von EdnaImmers, 109

auch ich sage erst einmal:  Und jetzt? Was willst Du uns fragen? Ob das richtig war? Ob er dafür bestraft wird? ob du dafür bestraft wirst? Oder was?

Antwort
von jimpo, 42

Bist Du nicht selbst der Jenige?

Kommentar von egalemaus81 ,

Neun bin ich nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten