haft droht trotz monatlicher zahlung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es ist schön und löblich das du von dir aus Raten zahlst in der Höhe die Möglich sind, aber dennoch gilt... der Gläubiger muss sie nicht akzeptieren und kann sofort die volle Höhe verlangen.... und wenn er dir anbietet eine Ratenzahlung zu machen, dafür aber unterlagen verlangt kannst du das akzeptieren oder eben auch nicht. Ich finde es etwas seltsam das er trotz 3 bezahlter Raten das noch verlangt (und evt. noch eine Ratengebühr?). Ist nicht unbedingt der beste stil. Aber natürlich könntest du genauso sein, weiterhin 50€/Monat abbezahlen... da du schon erklärt hast das du nicht mehr zahlen kannst kann er keinen Anwalt/Inkasso dazu ziehen und nur den Mahnbescheid beantragen... das kostet dich dann nochmal 35€, bis er durch ist sind nochmal 2 Monate um... bis der Gerichtsvollzieher kommt hast du das ganze vermutlich schon abgezahlt.... aber auch hier gilt zu bedenken, theoretisch wäre eine Eintragung in der Schufa bzw. im Schuldnerregister möglich.... man muss immer für sich selbst abwägen was für einen das beste ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von geheim007b
07.07.2016, 14:07

Habe das mit den Sozialstunden übersehen.. in dem Fall droht wirklich Haft... aber da ist es wie mit der Pfändung durch den GF... bis das alles durch ist hast du es vermutlich schon abbezahlt... trotzdem versuchen sich zu einigen... am einfachsten eben durch das zeigen der geforderten Unterlagen.

0

Du hättest dem Gläubiger einen Ratenzahlungsvorschlag unterbreiten müssen und abwarten, ob er diesem zustimmt. Ohne dessen Einverständnis selber die Höhe der Raten festzulegen, das geht nun mal nicht. Du könntest versuchen, der Forderung des Gläubigers nachzukommen und deine finanziellen Verhältnisse offenzulegen. Ich würde zunächst den Gläubiger anschreiben und ihm mitteilen, dass du derzeit nicht in der Lage bist den Restbetrag in einer Summe zu zahlen, aber mit deiner Ratenzahlung Bereitschaft erkennen lässt, die Schuld zu tilgen. Man möge von weiteren Schritten gegen dich absehen, weil du jeden Monat pünktlich die Rate überweist bis die Forderung beglichen ist. Eines musst du dir für die Zukunft merken, es ist immer besser - vorher - zu verhandeln, anstatt die Dinge unerledigt auf sich zukommen zu lassen und sich dann als ungerecht behandelt fühlen. Der Fehler liegt eindeutig bei dir. und nicht bei Anderen. Also versuche mit einem Schreiben die Sache zu klären. Wenn der Gläubiger dem nicht zustimmt, dass du weiterhin in Raten zahlst, dann musst du deine finanzielle Lage offenbaren.Dann machst du eine Aufstellung an wen du zahlen musst, schickst denen die Kontoauszüge wie verlangt und deine Gehaltsabrechnungen. Das wird für dich finanziell billiger, als wenn die dir den Gerichtsvollzieher schicken und der Pfändungen vornimmt. Selbst wenn es nichts zu pfänden gibt, entstehen dir Kosten. Könnte noch hinzukommen, dass du die eidesstattliche Erklärung abgeben musst wenn es nichts zu pfänden gibt. Das würde auf längere Zeit deine Kreditwürdigkeit nachhaltig und negativ beeinflussen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hat denn die Höhe der Raten festgesetzt? Du selbst? Eventuell will der Gläubiger, dass du höhere Raten zahlst, was ja auch sein gutes Recht ist. Mit Vorlage der Kontoauszüge soll geprüft werden, ob du in der Lage bist, mehr zu zahlen. Du fühlst dich unter deiner Würde behandelt. Aber es ist nicht unter deiner Würde, Schulden zu machen und diese in ziemlich kleinen Raten zurück zu zahlen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saidchowbob
07.07.2016, 09:45

Ja, die ratenhöhe habe ich selber nach meinen ressourcen festgelegt und das (klingt evtl blöd) recht möchte ich mir auf grund der tatsache, dass ich arbeitnehmer und kein harz iv empfänger bin vorbehalten... Es geht nur darum eine höhre rate festzusetzen. Dass unser staat sowas verlangt, kann ich verstehen, es gibt aber einen unterschied von mir zum harz iv empfänger. Möchte auf keinen fall jemand disskreminieren. Hat damit nix zu tun, aber mir ist bewusst, dass ein harz iv empfänger von staatlichen "allmosen" lebt und der staat von meinen "allmosen" lebt... Die rechnung hab ich verboggt, das is richtig. Damit ist aber keineswegs gerrechtfertigt, dass ich meine kompletten finanzen offembaren soll. Macht der staat bei mir ja auch nicht... Und ich zeige mich in keinerlei hinsicht als nicht zahlungswillig. Lg

0

@ Saidchowbob

Was für hilfreiche Antworten erwartest du denn?

Dieser machte mich glauben, dass ich einen ratenzahlungsantrag stellen müsse.

Den hättest du dem Gläuber unterbreiten müssen, aber einfach selber die Raten bestimmen, damit kommst du nirgens durch. Gläubiger müssen mit deinem Ratenvorschlag einverstanden und dann ist der gültig, solange du dich daran hältst.

Die Gläubiger lassen in der Regel mit sich handeln und wenn du dich unter deiner Würde behandelt fühlst, dass du der Meinung bist, die Gläubiger haben kein Recht, deine Einkünfte zu erfahren, dann irrst du dich.

Es gibt Mittel und Wege für diese, das herauszufinden.

Dass du noch andere Ratenzahlungen hast, interessiert keinen (wird zwar berücksichtigt), denn zum Leben braucht man einen gewissen Betrag, der einem zusteht.

Alles andere was du zwischendrin schreibst, interessiert keinen und dass du Deutschland mitfinanzierst - das machen alle die arbeiten - das hat mit deiner Situation rein gar nichts zu tun.

Auch dass du Kredite aufgenommen hast, dafür bist du allein verantwortilich.

Deine Zahlungsverpflichtungen würdest du - solltest du die EV ablegen müssen, ja auch offenlegen müssen. Da etwas nicht anzugeben, kann teuer werden.

Vielleicht solltest du dich an einen Anwalt wenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid - aber solch einen langen Text ohne Absätze und ohne vernünftige Gliederung tue ich mir nicht an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von c3pofreak
07.07.2016, 08:48

Dann kannst Du dir diese Antwort sparen, 10 Punkte wasted.

1

möchte ich mir das recht vorbehalten mein konto, finanzen und meine
gehaltsabrechnung sowie andere gläubiger für mich zu behalten

Eine Ratenzahlungsvereinbarung entspricht der Gewährung eines Kredites. Wer einen Kredit haben möchte, muß die "Hosen herunterlassen". Deine Hausbank würde es auch nicht anders handhaben.

Ich fühle mich hier weit unter meiner würde behandelt.

Was ist mit der Würde Deines Gläubigers, dem Du durch Dein Verhalten eine Ratenhöhe aufzwingen möchtest ohne ihm die Möglichkeit zu geben, nach Prüfung der Tatsachen mit Dir zu verhandeln?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


um zeit, nerven und lästige disskusionen zu sparen, habe ich angefangen den betrag in 50 euro raten abzuzahlen.

Und das wurde auch mit dem Gläubiger besprochen und er hat dem zugestimmt? Nur weil du anfängst jeden Monat was zu zahlen, ist noch lange keine gültige Ratenzahlungsvereinbarung zustande gekommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst bedanke ich mich für eure antworten. Also gehe ich recht in der annahme, dass ich keine andere wahl habe als meine persönlichen daten offen darzulegen... Oder gibt es noch ein anderen weg eine ratenzahlung zu vereinbaren ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
07.07.2016, 12:34

Wenn der Gläubiger die Offenbarung der Finanzen zur Vorraussetzung für eine Ratenvereinbarung macht, gibt es keinen anderern Weg.

1

Um was für eine art gläubiger handelt es sich? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
07.07.2016, 10:32

Wahrscheinlich Vater Staat wegen der in der Frage erwähnten Sozialstunden.

2