Häufiger harndrang bei wenig flüssigkeitszufuhr?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wenn sich das problem nicht verschwindet, dann würde ich unbedingt einen Arzt aufsuchen. geh damit am besten zu einem Urologen oder Gynäkologen. Kann sich um eine blasenentzündung handeln, könnte aber auch eine dranginkontinenz sein. hatte ähnliche Probleme über einen längeren Zeitraum, wollte nie zum Arzt, weil es mir einfach peinlich war. nachdem ich den schritt gewagt hatte, weil das Ganze einfach zu lästig wurde, stellte er bei mir eine Dranginkontinenz fest. habe dann ein paar Medikamente ausprobiert, die entweder nicht gewirkt haben oder zu starke Nebenwirkungen hatten und bin schließlich mit vesikur glücklich geworden. habe zusätzlich angefangen beckenbodentraining zu machen, was zusätzlich sehr hilft. check doch mal z.B. blase-ok, da erhältst du darüber gute infos. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich an, als ob sich eine Blasenentzündung anbahnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?