Frage von jasimaus18, 52

Häufige Zusammenbrüche was tun?

Ich breche sehr häufig zusammen manchmal auch bis zu 5 mal am Tag. Was soll ich tun? Ja ich trinke genug den ganzen tag lang. Es geht mir auch immer gut keine Anzeichen davon das ich gleich zusammen brechen werde. Manchmal ist mir verdammt schwindlig bevor ich zusammenbreche aber es gibt auch tage wo es einfach so passiert und dann erwache ich zum teil erst nach stunden wieder im Krankenhaus. Und ich weiss die ersten 5-10  Minuten nicht was passiert ist oder was ich zuvor getan hatte. Ich kriege fast keine Luft obwohl ich Beathmet werde. Und habe einfach nur höllische Kopfschmerzen. Und wil nur noch schlafen.
Die Ärzte wissen bis jetzt nicht wieso ich so häufig Zusammenbreche. Deshalb wollte ich bei euch mal nachfragen ob ihr tipps für mich habt das ich nicht so häufig zusammenbreche.

Ich bin euch jetzt schon unendlich dankbar wenn ihr mir Tipps geben könnt. Ich bin einfach am ende meiner Kräfte und komme nicht mehr weiter.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jackjack1995, 52

Wurde bei dir schon einmal ein komplettes Blutbild gemacht?

Das könnten auch Anzeichen einer Epilepsie sein.

Es gibt verschiedene Arten.

Einmal bekommen manche einen Krampfanfall, andere brechen ganz plötzlich zusammen und können sich an nichts erinnern.

Einige bekommen auch vorher Schwindel, Kopfschmerzen und so weiter, bevor sie einen epileptischen Anfall bekommen.

Das ist eine Arzt Vorankündigung eines epileptischen Anfalls.

Nach einem Anfall ist es normal, das man einfach nur noch schlafen will.

Aber auch zu hohe oder niedrige Blutzuckerwerte können einen Zusammenbruch hervorrufen, im Bezug auf Schwindel und so.

Das gleiche gilt auch für einen hohen oder niedrigen Blutdruck.

Auch Vitaminmangel, Stoffmangel, eine Funktionsstörung der Schilddrüse oder eine Störung des Gleichgewichtsorgans kann die Ursache für Schwindel sein.

Warst du schon mal beim HNO-Arzt?

Er kann mit ein paar Testes herausfinden, ob dein Gleichgewichtsorgan beeinträchtigt ist.

Und ich würde dir wie gesagt empfehlen, ein komplettes Blutbild zu machen, denn veränderte oder erhöhte Blutwerte können Anzeichen einer Krankheit sein.

Kommentar von jackjack1995 ,

Ähm, ich meinte nicht, das ist eine Arzt Vorankündigung eines epileptischen Anfalls, sondern eine Art Vorkündigung eines epileptischen Anfalls.

Sorry, hatte mich vertippt. XD

Kommentar von jasimaus18 ,

Was währe den einen epileptischen anfall? Du kennst dich so gut damit aus hast du selbst Erfahrung damit gemacht?😔

Kommentar von jackjack1995 ,

Ähm, ich meinte nicht, das ist eine Arzt Vorankündigung eines epileptischen Anfalls, sondern eine Art Vorkündigung eines epileptischen Anfalls.

Sorry, hatte mich vertippt. XD

Ich kenne mich so gut mit Epilepsie aus, da meine Freundin an Epilepsie leidet.

Ich persönlich hatte damit zum Glück noch keine Erfahrung.

Bei einem epileptischen Anfall bekommt man urplötzlich einen Krampf, ist nicht mehr ansprechbar, abwesend, bekommt nichts mehr mit, was um einen herum passiert und so weiter.

Bei so einem Krampf kann man auch schon mal seine Zunge zerbeißen und Schaum spucken.

Wie gesagt. Nach einem Anfall will man nur noch schlafen. Das ist nichts ungewöhnliches.

Und deine Erinnerungslücken und dieser Zusammenbruch, könnten Anzeichen dieser Epilepsie sein.


Kommentar von jasimaus18 ,

Kein Problem jeder kann sich mal vertippen was denkst du wie viel ich mich jetzt vertippt habe beim schreiben von diesem komentar?

Kommentar von jackjack1995 ,

Ich kenne mich so gut mit Epilepsie aus, da meine Freundin an Epilepsie leidet.

Ich persönlich hatte damit zum Glück noch keine Erfahrung.

Bei einem epileptischen Anfall bekommt man urplötzlich einen Krampf, ist nicht mehr ansprechbar, abwesend, bekommt nichts mehr mit, was um einen herum passiert und so weiter.

Bei so einem Krampf kann man auch schon mal seine Zunge zerbeißen und Schaum spucken.

Wie gesagt. Nach einem Anfall will man nur noch schlafen. Das ist nichts ungewöhnliches.

Und deine Erinnerungslücken und dieser Zusammenbruch, könnten Anzeichen dieser Epilepsie sein.

Kann, muss aber nicht.

Um das herauszufinden, würde ich dir deshalb empfehlen, dich nochmal vom einem Arzt untersuchen zu lassen und ein komplettes Blutbild zu machen.

Kommentar von jasimaus18 ,

Danke ich war mir nicht mehr sicher was es ist😔 kann man das einfach so bekommen? Aber hätten die ärzte das nicht gemerkt wenn ich Epilepsie hätte? Ich wurde auch schon einige male im Krankenhaus bewusstlos und zu diesem Zeitpunkt waren ärzte bei mir und wenn es einen anfall währe würden die das doch merken oder? Wenn ich einen zusammenbruch hatte und nach Stunden wieder wach wurde war ich immer tod müde und wollte nur noch stunden lang schlaffen aber wieso ist das so?😔

Kommentar von jasimaus18 ,

Es tut mir so leid für deine Freundin😔 und ich bin dir unendlich dankbar das du mir hilfst 🙂

Kommentar von jackjack1995 ,

Naja, eigentlich sollten sie das schon feststellen können. Wurde denn bei dir im Krankenhaus auch schon mal ein CT oder MRT vom Kopf gemacht?

Epilepsie kann nämlich vom Gehirn ausgelöst werden und damit wäre das ein neurologisches Problem.

Meine Freundin hat Epilepsie, weil was mit dem Gehirn nicht in Ordnung ist.

Wenn bei dir noch kein MRT oder CT von deinem Kopf gemacht wurde, würde ich dir empfehlen, es vielleicht mal zu machen.

Aber es könnte vielleicht auch eine Schlafkrankheit sein.

Da gäbe es einmal einen Kataplexie Anfall, in Zusammenhang mit einer Narkolepsie.

Dieser Kataplexie Anfall kann auch deine Symptome aufweisen.

Auch da kann man Schwindel kriegen und ist sehr oft müde.

Kommentar von jasimaus18 ,

Und was ist ein kataplexie anfall? Und was ist Narkolepsie?

Kommentar von jasimaus18 ,

Die machten letztes jahr ein MRT und CT weil ich beim klettern einen unfall hatte.

Kommentar von jackjack1995 ,

Vergiss, was ich über diesen Kataplexie Anfall gesagt hab. Ich lag falsch.

Wenn du keine Erschlaffung der Gesichts, Arm oder Beinmuskulatur hast, kann es kein Kataplexie Anfall sein.

Narkolepsie ist eine Schlafkrankheit.

Das heißt, wenn man diese Krankheit hat, muss man immer damit rechnen, hin und wieder einzuschlafen.

Ein Kataplexie Anfall äußert sich bei emotionalem Stress oder wenn man Ärger hat, sich erschreckt und so weiter und das ist bei dir ja nicht der Fall.

Sie machten bei dir letztes Jahr ein MRT und CT, weil du beim Klettern einen Unfall hattest?

Bist du auf den Kopf gefallen?

Hat man beim CT oder MRT was gefunden?

Wenn nicht, muss das nicht unbedingt ungewöhnlich sein.

In seltenen Fällen ist es so, das sich ein Sturz auf den Kopf auch erst nach einem Jahr bemerkbar macht.

Allerdings könntest du dich am Kopf, bzw. Gehirn verletzt haben und dich eine Verletzung zugezogen haben, die sich erst jetzt bemerkbar macht.

Daher würde ich dir raten, das du noch einmal ein MRT oder CT machen lässt, um festzustellen, ob deine Symptome etwas mit dem Sturz letztes Jahr zu tun hat.

Möglich wäre auch eine Verletzung der Hypophyse.

Die könnte sich auch erst nach einem halben Jahr nach einem Sturz bemerkbar machen.

Das muss bei dir aber nicht der Fall sein.

Doch um sicher zu gehen, dass du dir bei dem Unfall vor einem Jahr keine Verletzung am Kopf oder Gehirn hinzugezogen hast, würde ich dir empfehlen, noch einmal ein CT und MRT vom Kopf zu machen, aus dem Grund, weil sich manche Sachen auch erst nach einem halben Jahr oder einem Jahr bemerkbar machen können.


Kommentar von jasimaus18 ,

Ja ich weiss bis heute nicht was passiert ist bei diesem unfall ich habe eine lücke im Gedächtnis wo der unfall sein müsste das einzige was ich weiss ist das ich mit einem freund klettern gehen wollte. Und das ich dan 2 tage später im Krankenhaus wieder aufgewacht bin. Ich bin vom einer 5 meter Feldwand runter gestürzt und dan ligen geblibe und bewegte mich kein bisschen mehr

Kommentar von jackjack1995 ,

Ok, ja, wie gesagt. Wenn du schon sogar erst nach 2 Tagen wieder aufgewacht bist, scheint der Sturz ja schlimm gewesen zu sein.

Und die Erinnerungslücken deuten auf eine neurologische Ursache hin.

Vielleicht hast du dir beim Sturz vor einem Jahr eine Verletzung im Gehirn zugezogen, die sich erst jetzt bemerkbar macht.

Wäre möglich.

Wie gesagt. Mach nochmal ein CT oder MRT, da es sein kann, dass du dich beim Sturz letztes Jahr etwas zugezogen hast und mache auch ein komplettes Blutbild, um festzustellen, ob deine Beschwerden mit hohen oder veränderten Blutwerten zu tun hat.

Gute Besserung.

Kommentar von jasimaus18 ,

Okey werde ich machen. Danke dir viel mals.❤️

Kommentar von jackjack1995 ,

Bitteschön. :-)

PS: Ähm... Ich hatte nicht damit gerechnet, das ich im Bereich Krankheitsursache & co nochmal eine hilfreiche Antwort und ein Stern bekomme. Das zeigt mir, das meine Antworten wohl doch ausreichend sind, wenn auch nicht immer hilfreich.

Danke. :-)

Antwort
von Felix3710, 14

Also wir sind ganz bestimmt nicht schlauer als Ärzte aber wenn du es noch nicht warst geh mal dringend zu einem Facharzt weil das kann nicht gesund sein

Kommentar von jasimaus18 ,

Und waa für ein Facharzt müsste das sein?

Kommentar von Felix3710 ,

das würde ich bei deinem Hausarzt nachfragen ( wenn er dir nicht weiterhelfen kann)

Kommentar von jasimaus18 ,

Okey danke dir Felix

Antwort
von Yoshitsu, 36

Ich kenne mich nicht ganz so sehr aus jedoch kann man was psysschisches ausschließen. Da du in Ohnmacht fällst kann es sein dass etwas in deinem Kopf nicht in geregelten Bahnen läuft. Ein CT würde auf jeden Fall ein Gerinnsel oder einen Tumor ausschließen. Es kann jedoch auch etwas " harmloses" sein. Fehler bei der Sauerstoffversorgung des Gehirns oder falsche Ernährung. Hifge dir gehts bald besser.

Kommentar von jasimaus18 ,

Danke dir❤️.  Hast du vllt noch tipps was ich gegen den Schwindel tun kann? Das ich vllt 1 oder 2 zusammenbrüche versuchen kann zu verhindern? Were dir super dankbar

Kommentar von Yoshitsu ,

Du solltest viel trinken und dich ausgewogen ernähren. Keine Medikamente nehmen, wenn sie dir nicht verschrieben wurden. Solltest du ein Schwindelgefühl bekommen, versuche dich direkt zu setzen, damit du dir bei einem Fall nicht irgendwo den Kopf anschlägst. Und sonst viel Ruhe und dann wird das schon. Trotzdem den Arzt weiter aufsuchen. Und vermeide es alleine zu sein. Du möchtest da nicht irgendwo im Wald zusammenbrechen... Gute Besserung :)

Kommentar von jasimaus18 ,

Kopf anschlagen bin ich mich langsam gewöhnt😔hatte schon einige gehirnerschüterungen gehabt und alleine bin ich selten auser wenn ich zuhause bin aber dan ligge ich im bett

Antwort
von gschyd, 50

Wohnst Du in der Schweiz?

Kommentar von jasimaus18 ,

Ja aber wieso? Wegen den Rechtschreibfehler? Tut mir leid wenn es welche hat bin halt auch nich in der besten Vergasung

Kommentar von gschyd ,

Nein, überhaupt nicht deswegen …

Sondern weil ich schlichtweg nicht glaube, dass Du hier (in der Schweiz), nachdem Du im Spital künstlich beatmet (?) wurdest nicht die entsprechenden Untersuchungen vorgenommen wurden.

  • Entweder hast Du den Ärzten im Spital nichts resp. nicht
    alles erzählt (sodass für sie kein Anlass bestand weitere Abklärungen durchzuführen)
  • oder Du übertreibst hier massiv oder lügst einfach!

Jeder in der Schweiz ist grundversichert – und sicher läuft
auch nicht alles optimal – aber ein so krasser Fall …?

Kommentar von gschyd ,

Du schreibst ja auch dass die Ärzte bis jetzt nicht wissen, was die Ursache ist - also sind noch Abklärungen im Gange ??

Kommentar von jasimaus18 ,

Ich sage denen alles. Ich werde nur Beatmet wenn ich bewusstlos bin. Wenn ich wieder wach bin kann ich einigermaßen wieder selbstständig atmen.

Symptome:

- Mir geht es gut und von jetzt au gleich breche ich zusammen

- Mir ist schwindlig und ich weiss nicht mehr was oben und was unten ist und ich breche zusammen

Die Ärzte haben mich von oben bis unten durchsucht nichts gefunden.

Kommentar von jasimaus18 ,

Als es jetzt so warm war bin ich immer so häufig zusammengebrochen jetzt als es gester so kühl war bin ich nicht zusammengebrochen und heute bis jetzt nur 1 mal vllt liegt es am wetter kann das sein?😔

Kommentar von gschyd ,

Das tut mir leid - Hitze kann für unseren Körper schon eine Belastung sein ...

Wie lange hast Du diese Ohnmachtsanfälle denn schon? Und die Ärzte haben also auch Dein Herz und Dein Gehirn untersucht?

Kommentar von jasimaus18 ,

Die haben alles untersucht herz und hirn auch ja. Die anfähle habe ich seit es nach der Regenzeit plötzlich so warm wurde

Kommentar von gschyd ,

Wie auch andere schrieben ist es sehr wichtig, dass Du genügend trinkst und auch Salz zu Dir nimmst.

Dann ist es sicherlich auch gut, wenn Du Deinen Kreislauf durch Ausdauersport und Wechselbäder/-duschen (nach Kneipp) stärkst.

Sofern Du den nächsten Anfall vorausahnst kannst Du versuchen ihn wie folgt abzuwenden:

  • Durch das Hochlegen der Beine in Rückenlage verhindern Sie einen Sturz und das Versacken des Blutes in den Beinen.
  • (isotonischer Muskelübungen) zB die Beine überkreuzen und fest aneinander pressen, die Gesäßmuskulatur anspannen und die Hände ineinander haken und auseinanderziehen.
  • Manchmal tut es auch schon ein Schluck kalten Wassers.

Wie ich las hatten das auch andere - bei einigen wurde die Ursache gefunden (zB massive Eisen

speicher

schwäche, Synkope), bei anderen nicht - bei den einen reduzierten sich die Anfälle nach einer Weile, bei anderen hörten sie ganz auf :)

Wie alt bist Du denn?

Kommentar von jasimaus18 ,

Bin 17 jahre und ein Mädchen

Kommentar von jasimaus18 ,

Wieso fragst du?

Kommentar von gschyd ,

Dass Du ein Mädchen bist, wusste ich - bei Deinem Alter war ich mir nicht sicher & es ist mir jeweils wichtig dem/der Fragenden altersgerecht zu antworten.

Kommentar von jasimaus18 ,

Okey was hättest du gedacht wie halt ich bin?

Bist du auch aus der schweiz?

Kommentar von gschyd ,

Bei einigen Fragen / Kommentaren dachte ich eher jünger, bei anderen ein bisschen älter - war mir nicht sicher, deshalb fragte ich auch nach.

Ja, bin ich :)

Kommentar von jasimaus18 ,

Oke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten