Frage von Leniie, 177

Häufige Übelkeit, Kreislaufprobleme, Kopfschmerzen. Erfahrungen?

Hallo ihr Lieben,

ich habe es in letzter Zeit immer öftern (jetzt seit ca 2-3 Monaten), das mir mal etwas übel und schwindelig ist. Häufig habe ich es im Moment nach Feierabend, wenn ich mit dem Bus nach Hause fahre. Mir wird schwummrig und sehr warm und ich fiebere darauf hin aussteigen zu können um an die frische Luft zu kommen. Ich habe hinzukommend auch häufiger Kopfschmerzen, musste bis jetzt aber nie erbrechen.

Ich bin so eine die morgens nicht frühstückt, da ich einfach nichts runter bekomme. Der Hunger kommt dann so 2-3 Std. nach dem Aufstehen und ich versuche, wenn möglich, dann auch etwas zu essen. Ich arbeite in der Gastronomie und, einige werden es kennen, da hat man eben nicht immer Zeit was zu essen und gern mal auch etwas Stress, wenn's mal voll wird.

Ich nehme seit Anfang an (14) die selbe Pille (Lamuna 20), also jetzt seit fast 9 Jahren und hatte nie Probleme damit, nehme sie auch regelmäßig und die Periode kommt auch ganz "normal" (mittlerweile immer eher ab dem 4-5 Tag, aber regelmäßig und konstant). Zu dem Problem von oben kommt aber mittlerweile dazu, dass ich auch immer mal wieder Krämpfe habe, zwar meist anfangs und während meiner Periode, aber eben auch außerhalb. Ich hab auch meine FA mal angesprochen ob ich die Pille eventuell nicht mehr vertragen könnte, aber sie sagte es wäre alle in Ordnung.

Da ich eigentlich ein super Immunsystem habe, frage ich mich natürlich langsam, woran das eventuell liegen könnte. Normalerweise brüte ich immer 1-2 Wochen vor mich hin bevor ich richtig krank werde, aber das ist ja nun schon konstanter. Hat von euch vielleicht jemand eine Idee? Eine Freundin von mir meinte ich könnte eventuell Eisenmangel haben, ist das Möglich?

Danke im Vorraus.

Lg Leniie :)

Antwort
von FlyingCarpet, 177

Lass mal das Blutspenden und achte mehr auf Deine Ernährung. Nimm Dir evtl. Shakes mit, die kannst Du morgens oder am Abend vorbereiten.

Kommentar von Leniie ,

Ich habe jetzt vor ein paar Tagen das erste Mal seit 5 Monaten wieder gespendet, wegen eines neuen Tattoos (man muss ja immer ne gewisse Zeit warten nach sowas), sonst aber immer regelmäßig. Also damit dürfte es eigentlich nicht zusammen hängen.

Kannst du was an Shakes empfehlen?

Danke :)

Antwort
von ghasib, 152

Ja könnte sein aber ich fände einen Arztbesuch besser der nimmt Blut und kann dann genaueres sagen

Kommentar von Leniie ,

Ich war in der Zeit schon beim Arzt, weil ich mir schon alles Mögliche ausgemalt habe, von Diabetis (was so'n Familien-Ding ist), bis sonst was. Ich geh auch regelmäßig Blut und Plasma spenden und die würden mich ja auch nicht spenden lassen, wenn meine Werte nicht stimmen würden, bzw. würden die mich informieren, falls sie nicht stimmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community