Frage von Maria29011996, 23

Häufe Blasenentzündung und starke Gewichtsabnahme?

Hallo,

Ich bin grad etwas verzweifelt, da jetzt in diesem Jahr die 6te Blasenentzündung im anmarsch ist. Dazu kommt, das ich seit diesem Jahr auch unter ernormen Gewichtsverlust leide, obwohl ich überhaupt nichts geändert habe, ganz im Gegenteil ernähre ich mich sogar ziemlich ungesund.

Ich war Anfang des Jahres (Janaur) mal bei einem Arzt, da ich an Kreislaufproblemen litt wenn ich keine Zwischenmahlzeiten zu mir genommen habe, zudem kam auch ein unangenehmen pochen im Hals dazu. Mir wurde Blut abgenommen und meine Schilddrüsenwerte waren nicht so gut. Wurde dann zu einem Spezialisten geschickt und das ganze wurde gecheckt. Die Rede war von einer chronischen Schilddrüsenentzündung, aber nicht weiter dramatisch, muss auch keine Tabletten zu mir nehmen oder so. Im Februar fing dann der Spaß mit der Blase an, mit unter auch so schlimm das ich nachts im sitzen schlafen musste weil ich so schmerzen hatte, auch in den Nieren (flankenschmerzen). Hatte starke blutunungen und bin dann ab zum Arzt, der war dann der Meinung ich müsste einfach mal eingerenkt werden und dann hat sich das auch erledigt. Ich bin kein Mensch der groß auf das gewicht achtet, aber als ich mein Kleiderschrank ausmisten musste weil ich in keine hose mehr gepasst habe, würde ich skeptisch und bin erneut zum Arzt gegangen und es wurde wieder runtergespielt. Tja, wie gesagt, jetzt kommt die 6te Blasenentzündung und ich bin langsam echt ratlos, da ich es auch mittlerweile nur ganz knapp auf die Toilette schaffe. Mein Opa litt an Diabetes, kann das damit zusammenhängen ? Habe am Montag zwar einen Termin bei einem neuen Arzt, aber vielleicht habt ihr ja auch schon Erfahrungen gemacht.

Würde mich über jede Antwort freuen !

Antwort
von LiselotteHerz, 17

Also, erstmal zur chronischen Schilddrüsenentzündung. Das muss behandelt werden, entweder hast Du Hashimoto oder Morbus Basedow (die "Schwester" von Hashimoto),

Ich habe Hashimoto, ich muss jeden Tag meine Schilddrüsentabletten nehmen. Tut man das nicht, werden die Schilddrüsenlappen immer kleiner und kleiner durch die Dauerentzündung. Geh mal zu einem Facharzt für Schilddrüsenerkankungen, Endokrinologen heißen die.

Bist Du auch leicht gereizt, nervös, frierst unnatürlich viel? Dann wird es hohe Zeit, dass man alle Schilddrüsenwerte bestimmt, wie gesagt: Hier ist der Endokrinologe gefragt.

Und jetzt zur Blasenentzündung: Geh zu einem Urologen und lasse mal testen, ob Dein Harnstrahl normal breit ist. Ist er das nicht, wird man eine Blasenspiegelung machen.  Es wäre möglich, dass der Ausgang sich verjüngt hat und Du deshalb ständig Harnwegsinfekte hast. Das wird durch eine kleine OP erweitert und dann hat man seine Ruhe.

lg Lilo

Deine Nierenschmerzen können übrigens vom Hashimoto kommen, das nur mal so nebenbei. Was war das denn für ein Spezialist?


http://www.lunow.de/diagnose/schilddruese/hashimoto-thyreoiditis-schilddruesenen...

Bei mir werden alle 4 Monate alle Schilddrüsenwerte, die Nierenwerte und die Leberwerte überprüft. Die Nebennieren wurden bei mir auch schon gecheckt - das ist wichtig!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten