Frage von moobi77, 129

Hätten wir die Ganze Welt eine Chance USA zu besiegen (Im Krieg) meine Freunde sagen nein weil USA hat fast überall ein Militärbasis (Welt)?

Antwort
von zehnvorzwei, 55

Hei, moobi77, die Russen haben 2000 Atomsprengköpfe, die Amerikaner genauso viele. Beide Seiten haben sekundenschnelle Raketenabwehrsysteme; daher das Wort der Abschreckung: "Wer zuerst schießt, stirbt als zweiter." Das heißt: Sollten die Russen zehn Atomsprengköpfe nach den USA schießen, flögen noch in der gleichen  Minute zehn zurück. Ergebnis: Tot wären sie alle, der Krieg aus, Ausgang unentschieden, Globus im Eimer. Leb besser weiter. Grüße!

Antwort
von GanMar, 54

Die ganze Welt gemeinsam hat keine Chance, denn zumindest jetzt ist kaum so etwas ähnliches wie Gemeinsamkeit oder Solidarität erkennbar. Andererseits: Welchen Krieg hat die USA jemals allein gewonnen?

Also vollkommen egal: Es gäbe nur Verlierer.

Antwort
von Daoga, 35

Wer sollte denn Krieg mit den USA, einer Nuklearmacht, haben wollen? Das traut sich ja nicht mal Putin. Der Fregger Kim Jong Un in Nordkorea vielleicht, aber der ist eh nicht ganz dicht. Wenn der sich aufmanndelt, machen ihn vielleicht schon seine Nachbarn und Ex-Busenfreunde die Chinesen platt, die würden gar nicht erst auf den Gegenschlag aus USA warten.

Antwort
von MonkeyKing, 36

Aus so einem Krieg würde niemand als Sieger hervorgehen. Mal abgesehen von den Atomwaffen, wenn man sich die wegdenken würde - selbst die konventionellen Waffen haben heute zutage eine solche Vernichtungswirkung dass die Zerstörungen die im zweiten Weltkrieg angerichtet wurden dagegen lächerlich sind. Fazit: keine würde gewinnen, am Ende hätten wir einen Trümmerhaufen.

Antwort
von Mojir, 42

Die USA ist die Weltpolizei und Verteidiger der westlichen Demokratie. Ob Dir das gefällt oder nicht. Manchmal schießen sie dabei auch über das Ziel hinaus (im wahrsten Sinne des Wortes). Das ist ärgerlich, aber rechtfertigt sicher keinen Kriegsgrund. Die USA sind unsere Freunde und Partner!

Überleg Dir mal, was gewesen wäre, wenn Hitler nicht besiegt worden wäre. Und wenn die USA anschließend keinen Marshall-Plan mit Milliardeninvestment für das komplett zerstörte Europa gebracht hätte.

Kommentar von VMakarov1Acc ,

Na Demokratie....  Wer diese Art von Demokratie braucht 

Fragen wir mal die halbe arabische Welt 

Irgendwann existiert ein neues ultranationalistisch Kommunistisches zarenreich,  und dann geht auch die letzte kapitalistische ausbeutung zu Grunde 

So wie es Lenin gesagt hat vor seiem Tod 

Oder Fragen wir mal Japan,  oder die Ukraine 

Kommentar von Mojir ,

Ui, da freuen wir uns aber jetzt schon alle drauf, wenn uns der glorreiche Kommunismus dann alle nach vorne katapultiert.
So wie die aktuelle Weltmacht Nordkorea.

Kommentar von VMakarov1Acc ,

Du verstehst was falsch 

Ein ultranationalistisches Zaren reich bezieht sich auf das Gebiet der RF dem Gebiet um Donyezk,  und Nord Kasachstan 

Auch kein streng Kommunistisches Regime.  Auch wenn man das bei Lenin vermuten sollte 

Somdern es geht mehr um ein sozialistisch-demokratisches System,  ein befreiten Europa und den im grossreich der RF im Osten der ultranationalistischen Armee uneingeschränkte Militär Gewalt ermöglichen 

Kommentar von Mojir ,

Da gibt's nur nen Haken an der Sache. Das Gebiet um Donezk ist ukrainisches Hoheitsgebiet. Holt eure Soldaten da besser raus, solange sie noch 2 Beine haben und davonrennen können.

Kommentar von VMakarov1Acc ,

Söldner einer Privatarmee sind ersetzbar,  Panzer ebenso 

Und die pro russischen Rebellen,  die sollen ihr Ding machen und uns nicht behindern,  wie schon so oft 

Und solange es überall Um die Welt private Milliarden schwere Investoren gibt,  wird die armee nicht kleiner und die Gebiete in Tschetschenien etc,  Georgien und anderen Teilen und Banken und wirtschaftliche Sektoren unter Kontrolle von. Ivanov und Kosbyreew bleiben 

Antwort
von Semno, 38

Kriege werden heute mit Informationen geschlagen und nicht mit Waffen.

Klar die Waffen-Lobby benötigt einen Abnehmer und so gibt es noch die traditionellen Kriege die mit irgendeinem Vorwand angezettelt werden.

Aber die Kriege entstehen in den Köpfen der Menschen, wo die Medien ein Feindbild künstlich erschaffen.

Würden sich alle Menschen dessen bewusst werden, dass es keinen echten Feind gibt, sondern nur Kriminelle die es wagen Waffen zu produzieren, Lügen zu verbreiten und die Wirtschaft zu manipulieren, dann würde das eine Revolte geben.

Antwort
von josef050153, 6

In einem solchen Krieg gibt es keine Sieger.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten