Frage von Konzulweyer, 55

Hätten die Amis auf deutsche Städte die Atombombe geworfen, wenn der Krieg länger gedauert hätte?

Oder hätten sie in Europa Skrupel gehabt und hätten es anders als in Japan es sein lassen, auch wenn die Deutschen Oberhand gewonnen hätten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Seefuchs, 14

Wäre möglich gewesen. Aber da der Sieg über Deutschland bereits errungen war ist diese Frage nicht zu beantworten.

Und es ist erst mal Egal wo die Bombe fällt sondern warum und da gäbe es in beiden Fällen nur den Grund den Gegner zur Kapitulation zu zwingen.

Hätte Deutschland die Oberhand gewonnen wäre eh alles anders geworden weil dann hätten die Amerikaner nicht die Lufthoheit gehabt und könnten auch keine Bombe werfen.

Und so hätte wäre wenn Fragen führen zu wenig weil man kann es nicht sagen.

Antwort
von howelljenkins, 38

wenn sie in deutschland nuklearwaffen eingesetzt haetten, waeren die alliierten, die quasi nebenan wohnen, wohl nicht so begeistert gewesen ...

Antwort
von ilknau, 22

Hallo, Konzulweyer.

Nein, denn Deutschland/ Mitteleuropa brauchten sie bereits damals schon als Spielfeld, wobei keine Skrupel bei waren, sollte es einfach nur erhalten bleiben, lG.

Antwort
von HelmutPloss, 30

Ja so war es mal gedacht.

Antwort
von SexHexe, 21

Wahrscheinlich. Den amis muss man eigentlich alles zu trauen können

Antwort
von energiefisch, 22

Nein, eher nicht. Aber über Dresden z.B hätte man auch eine Atombombe abwerfen können, hätte eine ähnliche Verwüstung gegeben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten