Frage von Bastizocker 08.01.2012

Hätte mal eine Frage zum Leben!!

Ein Hinweis zur Frage

Liebe/r Bastizocker,

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Herzliche Grüsse

Marius vom gutefrage.net-Support

  • Hilfreichste Antwort von MichaelSelm 12.01.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Für mich ist es so das einiges von den neuen Techniken das Leben vereinfacht. Aber ich könnte Problemlos ohne sie klar kommen.

    Einen Fernseher habe ich seit Jahren nicht. Meine Stereoanlage ist Jahrzehnte alt. Das einzige was nicht älter als 5 Jahre ist, das ist mein Laptop.

    Es ist prima damit vieles verwalten und schneller zur Hand haben zu können. Und ebenso, über google und co mal schnell Informationen zu egal was zu bekommen.

    Aber ohne das Ding aus zu kommen ist auch kein Problem für mich.

    Das die Menschen früher zufriedener waren, auf Grund dessen das es die ganze Technik früher nicht gab, glaube ich nicht so.

    Auch Staubsauger, Kaffeemaschiene, Spülmaschiene, Waschmaschine und viele andere Dinge sind Technik, die das Leben vereinfacht hat. Ebenso wie Fax, E.Mail und andere Dinge. Ich denke es werden sich in Zukunft noch ganz ungeahnte Dinge auf tun, die uns ebenfalls wieder das Leben vereinfachen. Daher stehe ich diesen Dingen positiv gegenüber.

    Eine andere Sache ist es, was der Einzelne für sich für notwendig hält. Das ist eine ganz individuelle Sache. Und da muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Ich bin mit meinem Leben und den dazu gehörigen Dingen zufrieden. Aber meine Zufriedenheit kommt nicht aus der neuen Technik. Sondern aus der Arbeit mit Menschen. Vorwiegend mit Kindern und jungen Menschen. Und da insbesondere mit Menschen die eine Behinderung haben. Oder mit Menschen die Gewalt, und / oder sexuellen Missbrauch erfahren mussten.

    In diesem Jahr werde ich 60 Jahre alt. Arbeiten brauche ich nicht mehr. Aber die eben benannte Arbeit, mache ich jetzt seit rund 45 Jahren. Und so lange ich diese Arbeit noch machen kann werde ich sie fortsetzen. Daraus ziehe ich meine Freude und den Sinn meines Lebens.

  • Antwort von Christa251248 08.01.2012
    15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn du mir diese Frage vor zwei Jahren gestellt hättest, dann hätte ich dir folgendes geantwortet. Ja,ich könnte mir vorstellen ca. zwei Wochen so zu leben. Aber ohne PC könnte ich nicht mehr sein, denn dann wäre ich ja von meinen tollen gf Freunden hier getrennt.

    Als Kind habe ich an solche Dinge wie PC und Handy im Traum nie gedacht, dass es mal so etwas wirklich gibt. Glaube mir, wenn unsere Grosseltern heute leben würden, DIE würden sich in der heutigen Zeit nicht wohlfühlen.

    Fast überall nur noch englische Informationen und Hinweisen. Diese vielen Automaten und die Computerstimmen so oft am Telefon.Schlimm.

    Früher spielte man noch so schöne Kinderspiele wie verstecken, fangen, Klicker und Hüpfspiele. Aber ich denke, wenn die Kinder heute diese Spiele wieder gezeigt bekommen würden, hätten sie auch ihre wahre Freude daran. Und würde freiwillig auf PC und High Tec verzichten.

  • Antwort von Nic43 08.01.2012
    12 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich bin auch ohne diesen ganzen Mist groß geworden!

    Und mir hat nichts gefehlt! Im Gegenteil - ich hatte noch echte Freunde, ganz reale!

  • Antwort von UmeaM 09.01.2012
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Als ich ein Kind war hatten wir zuerst keinen Fernseher, nur ein Radio und einen Plattenspieler. Bei meiner Tante durfte ich dann abends öfter das Sandmännschen ansehen.Im meiner Grundschulzeit wurde dann ein Fernseher angeschafft, für uns Kinder wenig zugänglich, erinnere mich an die Augsburger Puppenkiste die meist in den Weihnachtsferien ausgestrahlt wurde. Als Teenager durfte ich schon mal einen Krimi ansehen, meist aber nur Musiksendungen wie die Hitparade oder Zeichentrick. Wir Kinder haben eben viel drausen gespielt und bei schlechtem Wetter Bücher gelesen, Brettspiele, Karten u. s. w. gespielt. Dergleichen kennt man heute nicht mehr viel, leider:-(

    Man mußte zu der Zeit auch nicht immer das Neueste haben um mitzuhalten. Stell dir vor, wir hatten nicht mal ein Telefon!

  • Antwort von Kastenfrosch93 08.01.2012
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Also ohne Playstation auf jeden Fall, aber ohne Internet und Fernsehen wär´s schon hart weil es einfach ein großer Teil vom Leben ist...

  • Antwort von tedharris123 09.01.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich bin ohne Computer aufgewachsen. Und wir hatten noch einen Fernseher ohne Fernbedienung. Ich kenne beide Seiten. Sicher lebte man damals gesünder als heute und hatte nicht das Gefühl daß das Leben armseliger war. Aber ich bin auch froh daß ich diese spannende Zeit rasanter Entwicklungen miterleben durfte. Wenn mich vor 30 Jahren jemand gefragt hätte was bis 2012 kommt hätte ich sicher nicht an Internet und Handy gedacht sondern eher vermutet daß wir Autos haben die kein Benzin mehr brauchen oder gleich täglich durch die Luft fliegen. Oder man Urlaub auf dem Mars macht. Mal schaun was noch alles kommt.

  • Antwort von mathgeek007 09.01.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo!

    Habt ihr auch das gefühl, das die menschen früher "zufriedener" waren ohne computer und co.?

    Naja, das ist ja von Mensch zu Mensch unterschiedlich... Das kann man so pauschal nicht sagen. Ich zum Beispiel bin mit dem Computer aufgewachsen, habe daran viel gespielt, aber ich habe ihn auch schon immer benutzt, um beispielsweise meinen Horizont zu erweitern (nämlich über das Internet). Viele technische Kenntnisse verdanke ich dem Basteln am PC.

    Viele Leute höheren Alters sind außerdem die reinsten Fernsehsuchtis. Also meine Oma zum Beispiel legt sich ernsthaft von 14- 18 Uhr vor die Glotze und meine Eltern sind da auch nicht anders. Auch mein weiterer Verwandten- und Bekanntenkreis hat ähnliche Erfahrungen, was Eltern und Großeltern angeht. Ich selbst gucke vielleicht zum müde werden mal irgendwas im TV, aber sonst bin ich praktisch "fernsehfrei". Ich lese viel und arbeite viel mit dem Computer und natürlich wird auch mal irgendwas gespielt, aber in dem Sinne ist das dann eine einfache Freizeitbeschäftigung.

    Ich meine, unsere Großeltern sind auch ohne so etwas groß geworden und sind irgendiwe glücklicher als wir mit dem ganzen Entertainment zeug von heute!!!

    Nein, sind sie nicht. Unsere Großeltern sind Kriegs- oder Nachkriegskinder und leiden heute noch darunter. Sie konnten sich ihre Berufe oft nicht aussuchen, hatten mit Regierungsformenwechsel zu kämpfen und mussten mit wenig Geld eine Familie ernähren.

    Uns gehts heute wesentlich besser, als je zuvor! Jeder kann machen, was er will. Und der Computer hat uns eine weltweite Vernetzung ermöglicht, mit deren Hilfe die ganze Bandbreite der Leistungsfähigkeit menschlicher Wissensschöpfung erst möglich wird!

  • Antwort von bountyeis 08.01.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich kann mir ein Leben ohne alles vorstellen, bin schließlich nicht süchtig;) Und wir hatten viel Spaß mit kassettenrecordern und Kassetten oder Schallplattenspielern mit Schallplatten ; wenn man telefonieren mußte, suchte man ein gelbes Telefonhäusschen (kostete 2 groschen- 20 Pfennig) ; las viele Bücher und machte Hausaufgaben ohne Google, traf sich mit Freunden, indem man telefonierte, und hier ein Foto von meinem Lieblingsspiel Pong, man beachte die geile graphik: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Pong.png&filetimestamp=20060... Ach ja, und wir hatten echt Spaß ohne Cybermobbing und so einen Kram;)

  • Antwort von crazydoggy 08.01.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ohne internet und handy wüde ich sterben :o)

  • Antwort von marlusch 09.01.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja ich glaube früher früher waren die leute zufriedener als wir heute, Aber ich könnte ohne technik auskommen

  • Antwort von Pfauenlilie 09.01.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja ich glaube schon weil sie über das glücklich waren was sie hatten . Und da sich früher noch alle persöhnlich getroffen haben und nicht vor dem Computer hangen , haben sie die zeit sinnvol genutzt und hatten spaß mit ihren freunden . Ich glaube auch das früher vieles einfacher war , da war der Tag nochnicht so geplant wie heute . Da konnte man einfach drauflos Leben . Und wenn man damals viele geschwister hatte , hatte man bestimmt immer was zu tun . Ich glaube ich hätte auch gerne lieber früher gelebt als heute . Heute sitzt du den ganzen Tag vor dem Computer ... und sitzt da ... und sitzt da . Bis du schlafen gehst und jetztmal im ernst es hat dir nichtviel für dein wirkliches leben gebracht oder ?

  • Antwort von simonvfa 09.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn alle Menschen darauf verzichten würden,dann würde es eine ganz andere Welt geben.Ich bin ,wenn ich ehrlich bin,eher ein Naturmensch.In der Natur fühle ich etwas,was ich jeden Tag brauche.Ich fühle mich dort geborgen.Schade nur,dass ich bis jetzt noch nie jemanden gefunden habe,der gleichgesinnt ist :(Ich bin 15, meine Einstellung stößt auf Unverständnis.

  • Antwort von Wuselix 09.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    An diese Zeiten kann ich mich auch noch richtig gut zurück erinnern!1950 geboren,bei den Großeltern untergebracht,die mich erzogen haben,weil die Eltern beide arbeiten mußten und keine Zeit für mich hatten.Mein Opa war Bergmann und meine Oma Hausfrau.Gelernte Hauswirschafterin.Was ich den den 8 Jahren,wo ich bei denen leben durfte,mitbekommen habe,da zehre ich heute noch von und bin auch ewig Dankbar für diese Glück,was mir damals zu Teil wurde.Was die mir alles beigebracht haben,haben meine Eltern im ganzen späteren Leben nicht mehr geschafft.Meine Omi war für mich früher meine Mutti und mein Opa für mich mein Papi.Vor meinen Eltern hatte ich immer Angst,wenn die mal kamen,um mich für ein Wochenende abzuholen.Ohne viel Geplärre ging das oftmals auch nicht vonstatten.Oma und Opa hatten auch nur ein Radio,2 Zimmer,dafür aber einen schönen Garten mit Laube,Hühnerstall und so.Da hat man auch vieles von gelernt!Wir haben viel und oft Karten gespielt,auch Mensch Ärgere Dich nicht und sowas alles.Der Bekannten und Freundeskreis meiner Großeltern war,obwohl dörflich gelegen,immer recht groß.Irgendwo konnte man immer mal auf ein Pläuschchen hingehen.Auch ohne Technikkram waren die Tage immer richtig schön ausgefüllt.Und für mich das Wichtigste ist:Die Eigenschaften und die Erfahrungen,die ich von meinen Großeltern in Liebe mitbekommen habe,daran denke ich heute auch noch sehr oft!Die Werte,die sie mir vermittelt haben,sind für mich zu meinem Lebensmotto geworden.Normalgebliebene Leute,egal aus welchen Verhältnissen sie stammen,sind oftmals viel zufriedener,als Leute,die sich alles leisten können.

  • Antwort von Mariell 09.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo Bastizocker, ich möchte gerne die Zeit früher zurück haben. Die Menschen waren zufriedener, hatten entweder einen Vollzeitjob oder Teilzeitjob. Es gab einen Fernseher ein Radio und ein Telefon. Das hat gereicht. Für die D-Mark hat man für 50- Mark schon einen Einkaufswagen voll gehabt. Vom heutigen Job angefangen, wer hat noch Vollzeit und Teilzeit Arbeit? Und wenn, dann Minderwertig bezahlt, so das er noch zum Teil vom Amt einen Zuschuss braucht! So ein Sauhaufen sind die in Deutschland geworden und ganz zu schweigen mit dem betrügerischen 400 € Job, der wird ausgenutzt für den Vollzeit! Die Arbeitgeber sitzen auf dem hohen Ross und die Politik mit! Der Mensch macht sich selbst und die Erde zu nichte und nicht der "GOTT" Ich glaube nur noch das was ich sehe und das mit Vorsicht! Mariell

  • Antwort von Broken20 09.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Können schon, wollen aber nicht.

    Aber wenn ichs nicht mehr hätte, würd ich mir jetzt auch nicht gleich das Leben nehmen.

  • Antwort von Lynx77 09.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Joa naja vor 500 Jahren ist man auch ohne Auto klargekommen und teilweise sicher auch zufrieden damit.

    Wenn ich in den Urlaub fahre nehme ich eigentlich auch nur Musik mit und in der Zeit habe ich auch kein Verlangen ins Internet zu müssen etc., aber im Alltag?

    Eine gewissen Abhängigkeit besteht ja und wird teilweise ja auch gefordet. Heute brauche ich Informationen wesentlich schneller als früher. Zeit mal eben in die Bücherei zu gehen, stundenlang etwas zu suchen und dann auch noch die passenden Zeilen finden...nee. Ok, Detailwissen bekommt man zu 90% wirklich nur aus guter Lektüre, aber mit dem Internet und dem Handy geht das in sekundenschnelle und viel mehr Zeit hat man manchmal auch nicht. Jetzt unter Zeitdruck irgendwo hinzufahren und was raussuchen zu müssen...puh das ist wesentlich stressfördernder.

    Fernseher, Spielekonsole etc. deklariere ich jetzt mal Unterhaltungselektronik. Hiermit unzufriedener zu sein als früher geht eigentlich nicht. Funktioniert hier alles recht zuverlässig und das die Qualität schlechter ist wenn ich Fußball in HD schaue oder mir mit dem rauschenden Radio mir selbst ausmalen darf was da eigentlich genau passiert kann sich jeder selbst abwiegen.

    Das Leben ist hektischer geworden und nicht jeder kommt damit zu recht. Diese Entwicklungen helfen uns aber damit klar zu kommen, meiner Meinung nach.

  • Antwort von Malediva 08.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    privat: ja

    beruflich gehts nicht ohne

    zufrieden bin ich auch so. Die Menschen früher hatten andere Sorgen, wie sie z.B. ihre "Brut" satt kriegten

  • Antwort von SirGawain 08.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich gehöre noch zu der Generation...wir waren nicht unbedingt zufriedener - aber nicht so abgelenkt von allem und dadurch war es für uns einfacher, zu wissen was wir wirklich wollten und unsere Ziele zu verfolgen...

  • Antwort von Leseratte98 10.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich bin in diese Zeit aufgewachsen, aber nicht so extrem wie bsw. mein kleiner Bruder (6 Jahre jünger). Ich hab früher immer wenig ferngesehen, und wenn, dann sowas wie Fuchs und Elster, Jim Knopf, Heidi etc. Noch heute bin ich viel an der frischen Luft, aber trotzdem viel mehr von den Medien abhängig als früher. Ohne Musik wär das alles schon doof und fernsehen am Abend ist halt entspannend. Aber würdest du mich fragen, ohne was ich es weniger aushalten würde: Bücher oder Medien - dann wären es eindeutig Bücher (und Süßigkeiten, mein großes Laster...).

  • Antwort von Janolia 09.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ja, jetzt sind die ganzen kinder süchtig geworden und ich finde draußen zu sein und ja abzuhägen und "coole" sachen zu machen, und ich finde es wird immer schlimmer. weil die kinder zocken mehr und zocken kriegen auch noch handys und gucken 3 stunden fernsehr, und haben sehr wenig freizeit... aber ohne computer könnt ich jetzt nicht üben, weil bei dem tests hol ich mir alle nötigen sachen also drucke mir tests aus und so was... und wenn man kein bock hat zu schreiben mit einem stift einfach beim pc drucken xd oder kopieren, yea ^^ aber fernseher dieser ganze scheiß da braucht man nicht, ok computer ist nicht sehr notwendig, aber bei computer kann man lernen und nicht nur zocken, also hat das ja eine gute seite ^^

  • Antwort von yoyonb 08.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    nein so ist das leben :)

  • Antwort von Celinechen 08.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ich könnte mir so ein leben ganz ehrlich nicht vorstellen :D ich war vor nem jahr noch nicht so besessen, und besser in der schule .. jetzt schlechter, und hab öfters schlechte laune .. jaa, ich glaub das liegt daran :D

  • Antwort von Thunder1262 08.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Bin ohne aufgewachsen, heute bei den Jugendlichen, die wären hilflos, wenn plötzlich alle Sateliten ausfallen würden.

  • Antwort von ToAsTbRoT2012 18.03.2012

    Jup, das glaube ich irgendwie auch! Manchmal denke ich darüber nach, dass das Leben langweilig wird, wenn man immer mehr erfindet, um das Leben einfacher zu machen, wie z.B. auch Autos! Dann kriege Angst vor der Zukunft, weil man doch eigentlich ein recht einfaches Leben hat und man gar keine Ziele mehr hat! Aber jetzt, wo ich mir das durchlese, was ich da geschrieben hab, stimmt das doch irgendwie nicht..

    Ich könnte stundenlang über das Leben grübeln..

    LG (;

  • Antwort von Nikolay1995 22.01.2012

    ich glaube, die meisten könnten sich kaum vorstellen, wie man ohne Auto zu einem weit entfernten ort oder wie man ohne telefon noch leben kann. Mann hat früher noch die alternative anwendung benutzt wie "brief schreiben" oder "pferdekutsche nehmen" :) ich könnte mir schon vorstellen dass es schöner war, weil man dort auch mehr was mit den Menschen zu tun hatte. Heute telt man nur noch anstatt gleich dorthin zu gehen.

    Ok, ich organisiere mit SMS aber ich kann nicht einfach aus dem unterricht gehen ;)

  • Antwort von xleli 11.01.2012

    Wenn ich der einzige wäre ohe diese Dinge nie und nimmer. Aber wenn es alle gleich hätte wieso nicht.

  • Antwort von sambagirl 10.01.2012

    ich denke in der heutigen zeit lässt es sich doch auch gut leben.

  • Antwort von Wuselix 09.01.2012

    Einen Kommentar habe ich ja schon geschrieben.Allerdings:Die Zeiten haben sich geändert.Ohne Fernseher kann ich sehr gut auskommen.Und doch gibt es Dinge,auf die ich niemals verzichten möchte.Meine Frau,meine Kinder und Enkel und mein Pc darf niemals defekt sein!Deshalb habe ich mittlerweile 2 Pc`s und einen Laptop!Mein mir wichtig erscheinendes fehlendes Wissen suche ich mir im Internet zusammen.Also,auf das Internet bin ich auch oftmals angewiesen und möchte es nicht mehr missen.Ohne Internet?Wäre für mich der Supergau!

  • Antwort von Lolli03 09.01.2012

    Es stimmt nicht ,dass ALLE kinder nur noch vorm fern , pc etc. sitzen ! ich geh mit meinen freundinnen oft raus und da spielen wir auch die simplesten spiele wie z. b. fangen , verstecken , mensch auf erden und klettern einfach ! und glaubt mir es gibt viele kinder die so sind !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Antwort von Flusigirl 09.01.2012

    Nein denke nicht. aber unsere omas und opas kannten das ganze zeug ja nich. :)

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!