Hätte ich ihm in Not nicht helfen sollen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast richtig Reagiert und auch eine Lobenswerte Verantwortung gezeigt. Das du Angerufen Hast war auch Vernümftig.
Ich verstehe die Reaktion deiner Eltern nicht wirklich, Klar die Sorge, Angst deiner Eltern aber, sie wussten ja das es dir gut geht :/

Willst du vieleicht nicht noch mal inruhe Versuchen mit deinen Eltern zu reden?
Vieleicht war das auch eine Kurzschlussreaktion die sich deine Eltern nicht eingestehen möchten.

Nimn dir einen Nachmittag zeit um mit ihnen zu Sprechen. Setzt euch an einen Tisch und frage sie in einem NORMALEN Ton warum sie glauben du würdest lügen und frag sie auch ob du ihnen je einen Grund dafür gegeben hast das sie das Glauben.
Frage sie was so unmöglich daran sein soll das du gerne Hilfst und ob sie es nicht getan hätten in deiner Situation.

Wenn ihr euch ausgesprochen habt, nimm die Hand deiner Mutter, schau ihr Nett in die Augen und Frag sie, ob sie dir nicht einfach Vertrauen können und dich wie bis her weitermachen lassen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vizio
11.09.2016, 22:15

Ich werde sie morgen, wenn sie von der Arbeit zurück sind, nochmal drauf ansprechen. Dankeschön für die lange Antwort!

0

Kannst Du ihn vielleicht dazu bewegen, sich bei Deinen Eltern zu entschuldigen? Immerhin ist er ja der Auslöser für den ganzen Stress (und sollte für seinen Suff geradestehen.)

Übrigens: Wenn Du den Verdacht hast, dass jemandem was in den Drink gemischt wurde, darfst Du ruhig auch die Polizei rufen. Wenn auf einem Stadtfest jemand rumläuft, der das tut, kann das noch schlimmere Folgen haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vizio
11.09.2016, 22:18

Die Polizei war fast neben uns und sein Fußballtrainer war dann später auch noch da und weil noch nicht alle 16sind (und gerade den den es so schlecht ging)wollten wir das mit der Polizei vermeiden...

0

Ne alles richtig, die reaktion deiner Eltern kann ich denoch verstehen. Keine Angst die griegen sich schon ein;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehe ich wie obenstehende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jemanden zu helfen, der in Schwierigkeiten ist (auch wenn er sie, wie in diesem Fall selbst verursacht hat) ist eine gute Sache und wir hoffen doch alle, das wenn wir selbst mal in einer Notlage sind, die Menschen nicht wegschauen oder vorübergehen.

Ich denke, du hast das richtig gemacht und wenn Du mein Kind wärst, wäre ich stolz auf dich und würde dich bestärken.

Warum deine Eltern Dir nicht glauben kann ich natürlich nicht beurteilen, aber ich finde es schade!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vizio
11.09.2016, 22:20

Ok. Danke für die Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?