Frage von mit19900, 34

Hätte ich ein mitverschulden bei dem Auffahrunfall gehabt?

Vor einigen Wochen war ich beinahe in einen Auffahrunfall mit verwickelt gewesen. Es wahr stockender Verkehr. Ich wahr auf der linken Spur unterwegs. Plötzlich beschleunigten alle vor mir wieder auf ca. 100km/h deshalb ging ich davon aus das sich der Stau langsam auflöst. Kurze Zeit Später sah ich wie vor mir 3 Fahrzeuge ineinander krachen. Ich habe sofort eine Vollbremsung gemacht und kam wirklich nur Millimeter vor ihm zum stehen. Man könnte meinen ich habe ihn schon ganz leicht angetippt. Jedenfalls wahr es großes Glück. Die Fahrbahn war übrigens nass. Doch nur die linke Spur und auch nicht durchgehend. Was währe wenn ich nicht rechtzeitig zum stehen gekommen währe?

Antwort
von Rockuser, 34

Teilschuld mindestens.

Du hast den Sicherheitsabstand nicht der Witterung und der Geschwindigkeit angepasst, das ist schon fast Fahrlässig.

Kommentar von mit19900 ,

Das ging alles so schnell. Ich habe nicht damit gerechnet das die Fahrbahn plötzlich nass ist. Der Abstand wahr meines ansiehst nach groß genug.

Kommentar von schleudermaxe ,

Diese Aussage wirkt sich bei unserem Staatsanwalt strafverschärfend aus, weil ein Fahrer bei einer nassen Straße die Nässe zu erkennen hat und wenn nicht, zum Arzt muß.

Allzeit gute Fahrt.

Antwort
von Kreidler51, 24

Mindestens eine Mitschuld wenn nicht die gesammte wenn du die Autos zusammen geschoben hättest zählt das Verursacherprinzip der letzte zahlt alles.

Antwort
von Peter501, 31

Wenn dein Vordermann nicht schon in den Auffahrunfall verwickelt war hättest du die Alleinschuld tragen müssen.Ist er selber auch aufgefahren wäre es auf Teilschuld gelaufen.

Antwort
von peterobm, 20

Was währe wenn ich nicht rechtzeitig zum stehen gekommen währe?

dann wäre deine Front mehr oder weniger stark verbeult. 

Klar hättest eine Schuld, Missachtung der mangelnden Sorgfaltspflicht. Zu schnell, zu wenig Abstand

Antwort
von uni61182, 32

du hättedt nicht nur ein Mitverschulden bekommen, sondern die komplette Schuld. Da du nicht genug Abstand gehalten hättest um rechtzeitig zum stehen zu kommen.

Antwort
von schleudermaxe, 15

Nein, warum nur mitverschulden?

Wer auf schon stehendes auffährt, hat doch Schuld, so jedenfalls hier auf dem Land.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten