Frage von Lotte0105, 54

Hätte Hitler Polen auch angegriffen, wenn es den Hitler-Stalin-Pakt nicht gegeben hätte?

Antwort
von RheumaBaer, 9

Das Weltbild Hitlers war ja,seiner auserwählten Volksgruppe die Welt als Ausbreitungsraum zu erobern.
Also hätte er ohne den Pakt vielleicht etwas anders taktiert,aber in Ruhe gelassen hätte er keines der Länder.
Mit Großbritannien hatte er tatsächlich auf einen Bund gehofft und wollte dort eigentlich nicht angreifen,jedenfalls nicht so schnell wie beim Rest Europas,das zerschlug sich jedoch.

Antwort
von Accountowner08, 7

Wahrscheinlich schon, so konnte er sich einfach absichern, und ausserdem diesen Pakt später noch brechen... von wegen Ehrgefühl...

Antwort
von ghandi10, 15

Polen hatte für die bazis nicht mal ne wirkliche existenzberechtigung, due hättens in jedem Fall angegriffen

Antwort
von Wladimyr09, 11

Wenn es den Pakt nicht gegeben hätte,währe die Gefahr zu groß gewesen,daß  alle gemeinsam gegen Hitler ins Feld gezogen wären.Ich glaube also eher nein.

Antwort
von TestBunny, 43

Hitler hat trotz Pakt auch Russland angegriffen. Ich denke also ja.

Kommentar von Lotte0105 ,

Ist aber ja nochmal was anderes. Hitler hat alles und jeden angegriffen obwohl ein Nichtangriffspakt da war. Aber die Frage ist ob er ohne Russland Polen überhaupt besiegen hätte können.

Kommentar von TestBunny ,

Polen hatte kein Militär. Ein Sieg Deutschlands steht hier außer Frage.

Antwort
von TUrabbIT, 11

Vielleicht. Polen ist dabei nicht das Problem, sondern die Interessen Russlands bzw. der Sowjetunion, diese wollte Hitler nicht frühzeitig gegen das Deutsche Reich aufbringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community